Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Aktuelles
Selektion nach Zielgruppen Go
27.10.2017

19 Deutschlandstipendien vergeben

 


​13 der Deutschlandstipendiaten 2017/18

​Albstadt/Sigmaringen. Am Freitag sind am Hochschulstandort Sigmaringen 19 Deutschlandstipendien vergeben worden. Die Studierenden aus elf verschiedenen Studiengängen können sich über eine finanzielle Unterstützung von 300 Euro pro Monat freuen. Im Rahmen der Stipendienvergabe erhielten sie ihre Urkunden und lernten ihre Förderer kennen.

Bereits zum siebten Mal wurden in diesem Jahr an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen die Deutschlandstipendien vergeben. Jeder Stipendiat erhält 300 Euro monatlich als finanzielle Förderung. Die eine Hälfte der Fördersumme bringt der Bund auf, die andere Hälfte wird von Unternehmen und Institutionen finanziert, die als Förderer gewonnen werden konnten. Jeder Förderer unterstützt dabei einen oder mehrere Studierende, 2017 waren es insgesamt 12 Unternehmen und Institutionen. Neun Studierende erhalten die Förderung für ein Jahr, zehn weitere Studierende für jeweils ein halbes Jahr. Acht der Stipendiaten und Stipendiatinnen wurden dabei erneut für die Förderung ausgewählt. Sie profitieren teilweise schon seit mehreren Semestern vom Deutschlandstipendium.

Rund 60 Bewerbungen waren in diesem Jahr für das Deutschlandstipendium eingegangen. Ein Auswahlausschuss aus Vertretern der Professoren, Studierenden und Unternehmen wählte 19 Stipendiaten anhand festgelegter Kriterien aus. Neben hervorragenden Studien- oder Schulleistungen spielen bei der Bewertung zum Beispiel gesellschaftliches Engagement, besondere familiäre Herausforderungen oder die Mitarbeit in Hochschulgremien sowie Auszeichnungen eine Rolle. Den elf Bachelor- und sechs Masterstudierenden soll das Stipendium ermöglichen, sich ganz auf ihr Studium zu konzentrieren. Mit dem Geld werden beispielsweise Fixkosten gedeckt oder Auslandssemester und –praktika finanziert.
 
Der Prorektor Lehre, Prof. Dr. Clemens Möller, beglückwünschte die Studierenden und dankte den Förderern für ihre Unterstützung. „Die Studierenden haben durch ihre Leistungen und ihr Engagement gezeigt, dass Sie sich ganz besonders an der Hochschule und in der Gesellschaft einbringen“, betonte Möller, der das Auswahlverfahren leitete und die Veranstaltung moderierte. Die Unternehmen und Institutionen nähmen damit eine Verantwortung für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wahr und leisteten somit ebenfalls einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Außerdem forderte er beide Seiten dazu auf, die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen zu nutzen.   
 
Das Deutschlandstipendium wurde 2011 von der Bundesregierung eingeführt, um besonders begabte Studierende zu fördern und eine neue Stipendienkultur anzustoßen. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist seit dem Wintersemester 2011/12 dabei. Das nächste Förderjahr beginnt im September 2018, Bewerbungsende ist der 30. Juni 2018. Interessierte Unternehmen und Institutionen können sich bei Gabriela Miehle im Referat Fundraising und Stipendien-Management der Hochschule informieren (www.hs-albsig.de/deutschlandstipendium).

 
Die Stipendiaten und ihre Förderer im Förderjahr 2017/18:
Rosario Di Giovanni (Technische Informatik / Förderer: Kern & Sohn GmbH)
Robin Binder (Technische Informatik / Förderer: Disy Informationssysteme GmbH)
Christoph Bierer (Pharmatechnik / Förderer: Optima packaging GmbH)
Julia Stach (Betriebswirtschaft / Förderer: Verein der Freunde u. Förderer der Hochschule Albstadt-Sigmaringen)
Lukas Blocher  (Systems Engineering / Förderer: Disy Informationssysteme GmbH)
Paula Luise Fink (Textil- und Bekleidungsmanagement / Förderer: VDE-BV Württemberg e.V.)
Andreas Blickle (Betriebswirtschaft / Förderer: Kern & Sohn GmbH)
Felix Ruoff ( Biomedical Sciences / Förderer: Sartorius Stedim Cellca GmbH)
Nicole Schmid (Wirtschaftsingenieurwesen-Produktionsmanagement / Förderer: Verein der Freunde u. Förderer der Hochschule Albstadt-Sigmaringen)
Marco Cavada (Maschinenbau / Förderer: ElringKlinger AG)
Isabelle Brix (Textil- und Bekleidungstechnologie / Förderer: Verein der Freunde u. Förderer der Hochschule Albstadt-Sigmaringen)
Pascal Steinmann (Betriebswirtschaft / Förderer: Rotary Club Sigmaringen)
Stephan Pluppins (Maschinenbau / Förderer: H.-D. Schunk GmbH)
Vivien Mockenhaupt (Pharmatechnik / Förderer: Rommelag CMO)
Theresa Helfensteller (Biomedical Sciences / Förderer: Sartorius Stedim Cellca GmbH)
Marleen Zwintschert (Lebensmittel/Ernährung/Hygiene / Förderer: Dr. Schnell Chemie GmbH)
Alicia Moll (Lebensmittel/Ernährung/Hygiene / Förderer: Dr. Schnell Chemie GmbH)
Marvin Hrazdira (Facility and Process Design / Förderer: IGW Ingenieurgruppe Walter)
Philipp Jan Straub (Maschinenbau / Förderer: H.-D. Schunk GmbH)