Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Aktuelles
Selektion nach Zielgruppen Go
03.04.2012

Absolvent gewinnt GEFMA-Preis

 

Der Preisträger mit dem Prorektor

Professor Dr. Markus Lehmann (r.) gratulierte Markus Fehrenbacher nach der Preisverleihung in Frankfurt.

Sigmaringen - Markus Fehrenbacher, Absolvent der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, hat den GEFMA-Förderpreis in der Kategorie „Service Levels“ gewonnen. Er überzeugte mit seiner Abschlussarbeit im Studiengang Facility Management eine vierköpfige Expertenjury.

Die Preisverleihung fand im März im Rahmen der Messe „Facility Management 2012“ in Frankfurt statt. Für Studenten und Professoren aus Sigmaringen ist diese Branchenveranstaltung mit Kongress, Recruiting-Tag und Alumni-Treffen ein wichtiger Termin. Die Verleihung des Förderpreises der German Facility Management Association (GEFMA) gehört zu den Höhepunkten des Programms. Der Hauptpreisträger erhält 2500 Euro und fünf Kategoriepreisträger jeweils 1000 Euro.

2012 wurden insgesamt 23 Hochschulabschlussarbeiten eingereicht. Die Kategorie „Service Levels“ konnte Markus Fehrenbacher für sich entscheiden. Betreuer seiner Bachelorthesis war Studiendekan Professor Dr. Martin Brillinger. Das Thema lautet: Service Level Management - Entwicklung eines ganzheitlichen Prozesses zur Anwendung von Service Level Agreements im Facility Management. Grob gesagt, geht es darum, wie Vereinbarungen über die Servicegüte zwischen Auftraggebern und Dienstleistern sinnvoll entwickelt und angewendet werden können.

Der 25-Jährige ist nicht der erste Preisträger der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Insgesamt waren inzwischen fünf Absolventen erfolgreich - zwei erhielten den Hauptpreis und drei einen Kategoriepreis. Das freut besonders Prorektor Professor Dr. Markus Lehmann, der seit zehn Jahren Vorsitzender der GEFMA-Jury ist, zu der zwei Hochschullehrer und zwei Experten aus der Praxis gehören. Lehmann erklärt, warum ihm der seit 15 Jahren vergebene Förderpreis so am Herzen liegt: „Die junge Branche boomt und die Firmen brauchen laufend qualifizierten Nachwuchs. Der GEFMA-Preis zeigt, mit welcher Vielfalt an Themen sich Facility Management-Studenten beschäftigen und wie wichtig deren wissenschaftliche Arbeiten für die Praxis sind.“

Der Sigmaringer Studiengang Facility Management wurde Ende der Neunzigerjahre in der Fakultät Life Sciences neu geschaffen. Die Hochschule war damit eine der ersten in ganz Deutschland, die einen Studiengang anbot, der sich mit der kosten- und energieeffizienten Bewirtschaftung von Gebäuden beschäftigt. Seit 2009 gibt es auch einen weiterführenden Masterstudiengang namens Facility Design und Management. „Die Absolventen sind sehr gefragt“, sagt Professor Lehmann. „Wer sich für Facility Management entscheidet und im Studium Engagement zeigt, muss sich keine Sorgen um seine berufliche Zukunft machen.“

 
 
 
 
Autorin:
Tamina Zilz
 
PR-Referentin
 
Telefon: 07571 / 732-8291

Hier geht's zum Pressebereich.