Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Aktuelles
Selektion nach Zielgruppen Go
19.01.2018

 


​Studierende, Projektpartner und Models
 

Passende Acessoires ergänzen die Kollektion

Albstadt/Sigmaringen. Studierende der Hochschule Albstadt-Sigmaringen haben am Mittwoch die Ergebnisse ihres Industrieprojektes vorgestellt. In Kooperation mit dem Albstädter Textilveredler ‚Lutz Textil‘ entwickelten die Studierenden der Textil- und Bekleidungstechnologie eine Arbeitsbekleidungskollektion für die Firma SCHAEFER aus Sigmaringen-Laiz.

Im Rahmen einer Produktpräsentation mit kleiner Modenshow präsentierten die Studierenden die gesamte Kollektion und stellten die Highlights und Herausforderungen des Projektes vor. Auch ein Video zum Projektablauf wurde dabei präsentiert.

 
Im September trafen sich SCHAEFER und Lutz Textil zum ersten Mal mit den Studierenden. Eine Arbeitsbekleidungskollektion im neuen Corporate Design des Weltmarktführers im Bereich der Bedien- und Anzeigeelemente für die Aufzugindustrie sollte erstellt werden. Vor allem für die Mitarbeiter in der Logistik und im Lager sollten Westen und Jacken entworfen werden, die sie vor den Temperaturunterschieden im Innen- und Außenbereich schützen. Die Kollektion sollte aber auch Shirts für die Mitarbeiter aller Abteilungen, wie der Werkstatt oder dem Vertrieb, umfassen. Ergänzend entwarfen die Studierenden Mützen, Schals, Brillentücher, einen Koffergurt und Werbe-, Laptop-, sowie Werkzeugtaschen in den neuen Unternehmensfarben.
 
Dafür beschäftigten sich die Studierenden mit funktionalen Designentwürfen, recherchierten nach geeigneten Materialien und Lieferanten, fertigten Schnitte und Prototypen an und prüften die Materialien. Die produktionsreifen Bekleidungsstücke und Accessoires übergaben sie an den Textilveredler Lutz Textil. Im Rahmen des Projekts konnten die Studierenden neben organisatorischem Talent, Teamfähigkeit und kaufmännisches Geschick im Umgang mit Lieferanten beweisen. Talente, die auch im echten Berufsleben gefordert sind.
 
„Es war für uns ein Glücksgriff, das Projekt gemeinsam mit Lutz Textil und den Studierenden der Hochschule umsetzen zu können“, erklärt Dirk Lauterwasser, Marketingleiter bei SCHAEFFER im Anschluss an die Präsentation. Er war gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Julia Beck und der Personalreferentin Linda Hornstein vor Ort, um sich die Ergebnisse anzusehen. Am Anfang habe man selbst versucht, Entwürfe zu fertigen oder bestehende Shirts zu kaufen, aber schnell gemerkt, dass das so nicht passt. „Im Nachgang müssen wir jetzt prüfen, welche Teile der Kollektion in die Produktion gehen“, so Lauterwasser weiter und ist überzeugt, „wir sind unserem Ziel einer eigenen Arbeitskleidungskollektion einen riesen Schritt näher“. Den Kontakt zur Hochschule vermittelt hat Armin Lutz, Geschäftsführer des Textilveredlers Lutz Textil. Gemeinsam mit den Studierenden könne man neue Ideen entwickeln und Materialen testen, so Lutz. Außerdem sei es ihm wichtig, „am Ende einen zufriedenen Kunden zu haben“.