Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Aktuelles
Selektion nach Zielgruppen Go
19.06.2013

Preisverleihung beim Tag der Technik

 

Die sieben Preisträger

Die beim Tag der Technik ausgezeichneten jungen Frauen (v. l.: Sabrina Enzenmüller, Anja Schlißke und Karin Müller) und Männer (v. l.: Jonas Langenbacher, Marius Skoruppa, Daniel Stehle und Andy Sauter) sind gute Vorbilder für die rund 3000 Studenten der Hochschule.

Albstadt. Sechs Absolventen und eine Studentin der Hochschule Albstadt-Sigmaringen sind für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet worden. Der Tag der Technik und der Tag der offenen Tür unter dem Motto „25 Jahre Campus Albstadt“ am 14. Juni in Albstadt bot einen idealen Rahmen für die feierliche Preisverleihung.

Zur Bildergalerie Tag der Technik/Tag der offenen Tür

Die IHK Bodensee-Oberschwaben, die Firma Kern & Sohn, der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) vergaben die Preise anhand unterschiedlicher Kriterien.

Sabrina Enzenmüller, Studentin des Bachelorstudiengangs Lebensmittel/Ernährung/Hygiene, erhielt den IHK-Förderpreis „Student International“. Sie verbrachte ein Auslandssemester in Malaysia an der Universiti Teknologie Mara, engagiert sich als studentische Vertreterin und ist als Tutorin tätig. Im August wird sie ihr Studium voraussichtlich beenden. Das Preisgeld in Höhe von 750 Euro teilt sie sich mit Marius Skoruppa, Absolvent des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft, der ebenfalls für den Förderpreis ausgewählt wurde. Er war als erster Student der Hochschule für ein Studiensemester an der Swiss-German University in Indonesien und hat dadurch den Weg für eine Hochschulpartnerschaft geebnet. Laudator der IHK war Bernhard Eisele, Geschäftsführer der Firma Franz Eisele und Söhne.

Albert Sauter, Geschäftsführer der Firma Kern & Sohn, zeichnete Karin Müller mit dem Kern-Hochschulpreis aus. Die Absolventin des Masterstudiengangs Betriebswirtschaft und Management kam nach ihrem Bachelorstudium an der Universität Passau (International Cultural and Business Studies) nach Sigmaringen. Ihr Masterstudium schloss sie 2012 sehr erfolgreich mit der Note 1,1 ab. Dank ihrer Studienleistungen wird Karin Müller, die inzwischen bei Daimler Buses/EvoBus im Bereich Projektcontrolling arbeitet, mit 1000 Euro gefördert.

Im Namen des VDE ehrte Dr. Martin Rieger, Professor der Hochschule, Andy Sauter und Daniel Stehle. Sie erhalten 500 Euro Preisgeld und sind ein Jahr lang kostenlos Mitglied im VDE. Andy Sauter wurde wegen seiner herausragenden forschungsintensiven Abschlussarbeit im Bachelorstudiengang Kommunikations- und Softwaretechnik ausgewählt, die er beim Rollstuhlhersteller Alber schrieb. In der mit 1,0 bewerteten Arbeit geht es um die Steuerung von Elektrorollstuhlmotoren. Zurzeit ist Andy Sauter als Masterstudent im Albstädter Studiengang Systems Engineering eingeschrieben. Daniel Stehle, der ebenfalls einen Bachelorabschluss in Kommunikations- und Softwaretechnik hat, überzeugte durch seine Master-Thesis. Er schrieb die ausgezeichnete Arbeit (Note: 1,0) bei der Firma bitcase IT-Solutions und arbeitet heute bei ZF Friedrichshafen im Bereich Software-Entwicklung für Pkw-Automatikgetriebe.

Der VDI-Förderpreis ging an Anja Schlißke als Bachelorabsolventin des Studiengangs Bekleidungstechnik (Note: 1,2) und an Jonas Langenbacher als Masterabsolvent des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (Note: 1,5). Dr. Wolfram Fischer vom Württembergischen Ingenieurverein überreichte die Urkunden für den VDI. Neben 500 Euro Preisgeld erhalten die Preisträger eine einjährige VDI-Mitgliedschaft. Anja Schlißke ist außerdem Masterabsolventin des Albstädter Studiengangs Textil- und Bekleidungsmanagement und des Studiengangs Applied Textile Management der University Borås in Schweden. Sie verbrachte ihr Praxissemester bei Hugo Boss Ticino SA in der Schweiz und schrieb dort auch ihre Bachelor- und Masterthesis. Inzwischen arbeitet sie bei Forster Rohner in der Schweiz. Jonas Langenbacher hat ebenfalls seinen Bachelor- und Masterabschluss in Albstadt gemacht (beide in Wirtschaftsingenieurwesen). Er nahm am Doppelabschlussprogramm teil, studierte deshalb zeitweise an der University of Glamorgan in Großbritannien, und hat auch den Master of Mechanical Engineering der Partnerhochschule. Aktuell ist Jonas Langenbacher Trainee in der Anlagenplanung beim Unternehmen DB Netz.

 
 
 
 
Autorin:
Tamina Zilz
PR-Referentin
Telefon: 07571 / 732-8291

Hier geht's zum Pressebereich.