Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Studium
Selektion nach Zielgruppen Go

Aktuelles

 
Der Prüfungsplan für das Sommersemester 2017 ist online und kann SS_2017_Bachelor_EWM_Stand_20_06_17.pdfhier abgerufen werden. (Stand 20. Juni 2017)
Vorstellung des Studiengangs Energiewirtschaft und Management für die Studienberater der Arbeitsagenturen aus Baden-Württemberg
 
Am Donnerstag, den 04.05. haben 35 Mitarbeiter der Agentur für Arbeit aus den Bezirken Balingen, Albstadt, Sigmaringen, Freiburg, Göppingen, Esslingen, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Ravensburg, Wangen, Friedrichshafen, Lörrach, Ludwigsburg, Reutlingen, Tübingen, Rottweil, Villingen-Schwenningen, Stuttgart, Tauberbischofsheim, Schwäbisch Hall, Mosbach, Waiblingen, Ulm und Biberach unsere Hochschule besucht, um sich über aktuelle Studiengänge am Standort Sigmaringen zu informieren.
Dabei stellte Frau Prof. Dr. Jessica Rövekamp den Studiengang „Energiewirtschaft und Management“ vor und beantwortete die zahlreichen Fragen der Beraterinnen und Berater. Wie sind die Zulassungsgrenzen, welche Schulfächer sind für welchen Studiengang besonders relevant, wie viel Mathematikbegeisterung sollte mitgebracht werden, gibt es Kooperationen für Praxissemester oder den Berufseinstieg und wie leicht fällt den Absolventen üblicherweise der Einstieg in den Arbeitsmarkt? Das waren nur ein paar der Fragen die im Anschluss  beantwortet wurden.
Das Feedback der Besucher war dabei durchweg positiv. „Die Verknüpfung von Industrie und Hochschule finde ich toll. Das ist das was die jungen Leute brauchen“, sagt Beraterin Claudia Würfel von der Agentur für Arbeit in Albstadt. Deshalb begrüße sie es auch, dass die Vorstellung der Studiengänge hier mit konkreten Arbeitsfeldern und Arbeitsmarktchancen verknüpft sei. „Außerdem merkt man, dass man sich hier um die Leute kümmert, dass jeder einzelne Student wichtig ist“, so Würfel weiter. „Wenn ein Professor seinen Studiengang direkt vorstellt, ist das einfach durch keine Homepage zu ersetzen. Man merkt, dass Herzblut dahinter steckt“, ergänzt Helmut Ambs, Berater am Standort Balingen. Das gebe dann wichtige Hintergründe und Schlagworte für die Beratung. Organisiert wurde die Veranstaltung von Helmut Ambs, Berater für akademische Berufe bei der Agentur für Arbeit Balingen, und Prof. Dr. Markus Lehmann, dem Prodekan der Fakultät Life Sciences.
Der neue Stundenplan für das Sommersemester 2017 ist online!
Sie können den Vorlesungsplan hier einsehen. (Stand: 08.03.2017)

 

 

​Energiewirtschaft und Management in Vollbelegung gestartet
Feierlicher Auftakt des Studiengangs mit Gästen

 


Foto: Gastredner Dr. Frank Mastiaux (3ter v.l.) mit Studiendekan Prof. Dr. Stefan Ruf (links), Dekan Prof. Dr. Hubert Kempter (rechts) und Prof. Dr. Jessica Rövekamp (2te v.l.)


Albstadt/Sigmaringen. In Vollbelegung ist der neue Studiengang „Energiewirtschaft und Management“ der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Anfang vergangener Woche gestartet. Aus über 300 Bewerbungen wurden die ersten 32 Studierenden ausgewählt. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das ursprüngliche Kontingent von 25 Plätzen dabei aufgestockt. Am Mittwochabend wurde der Studiengang mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden sowie den Studierenden und ihren Familien feierlich eröffnet. Den Gastvortrag zum Festakt hielt Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, der die Studierenden zu ihrer Wahl beglückwünschte und ihnen einen Einblick in die Herausforderungen der Energiewende aus Unternehmenssicht gab.
Mit rund 150 Gästen feierte die Fakultät Business Science and Management den neuen Studiengang und die damit verbundene Erweiterung ihres Portfolios. Der Bachelor-Studiengang dauert sieben Semester und kombiniert ein fundiertes betriebswirtschaftliches Studium mit dem aktuellen Zukunftsthema Energie. Die Idee zum Studiengang wurde fakultätsübergreifend geboren. Rektorin Dr. Ingeborg Mühldorfer bedankte sich in ihrer Begrüßungsansprache bei den „Haupturhebern“ des Studiengangs, Prof. Dr. Hubert Kempter und Prof. Dr. Stefan Ruf sowie den Mitgliedern der Arbeitsgruppe für ihren „unermüdlichen Einsatz und ihr Engagement“, das die schnelle Umsetzung des Studiengangs erst ermöglicht hätte.
Die bewusst wirtschaftswissenschaftliche Ausrichtung des Studiengangs, mache das besondere Profil aus, da die Herausforderungen im energiewirtschaftlichen Bereich weniger technisch, sondern vor allem auch wirtschaftlicher Natur seien, erklärte der Dekan der Fakultät Business Science and Management, Prof. Dr. Hubert Kempter, in seiner Ansprache. Studiendekan Prof. Dr. Stefan Ruf wandte sich vor allem an die Studierenden: „Sie haben die Gewissheit sich für einen zukunfts- und praxisorientierten Studiengang entschieden zu haben, der vielfältige Beschäftigungschancen ermöglicht“. Verstärkt wird das Professorenteam im neuen Studiengang durch Prof. Dr. Jessica Rövekamp. Die 35jährige Energie-Expertin bringt langjährige Erfahrung auf den Gebieten Energietechnologie und Energiewirtschaft in den Studiengang mit ein. Eine weitere Professur ist bereits in Planung.
 
Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, gab den Studierenden im Anschluss einen Einblick in die Herausforderungen der Energiewende aus Unternehmenssicht. Neben den sinkenden Strompreisen und einer wachsenden Anzahl an Mitbewerbern, stünden Unternehmen unter anderem vor der Herausforderung, Laufzeiten und Netzkapazitäten entsprechend der neuen Richtlinien anpassen zu müssen. Um in der aktuell schwierigen Situation bestehen zu können, müsse man flexibel sein und sich auf neue Geschäftsmodelle und –ideen einlassen, so Mastiaux. Außerdem könne ein Unternehmen allein die vielfältigen Anforderungen heute gar nicht mehr lösen, man benötige „Partnerschaften“, beispielsweise mit IT-Unternehmen und StartUps. Die Eröffnung des Studiengangs bezeichnete der promovierte Chemiker als „sehr clever“. „Hier haben Leute das Curriculum geschrieben, die Wissen wo die Probleme liegen“, unterstrich er seine Einschätzung. Gleichzeitig beglückwünschte er die Studierenden zu ihrer Wahl, den hier gäbe es viele Chancen und viel Potential. „Wir haben eine Energiewende, die noch lange nicht fertig ist“, so Mastiaux, für die nächsten Schritte benötige man „Leute wie sie“.
 
 
 
 

 

Hochschule_Albstadt_Sigmaringen_Anmeldung_WiSe 2017_2018-Bachelorstudium.png


 

 

Ihre Ansprechpartner

Prof. Dr. Stefan Ruf

Studiendekan                                      
Telefon: 07571 / 732-8301
Telefax: 07571 / 732-8302
 
rufs@hs-albsig.de


Bodo Bresser

Assistent im Studiengang EWM            
Telefon: 07571 / 732-8303
Telefax: 07571 / 732-8302
 
bresser@hs-albsig.de