Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Biomedical Sciences
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Promotionskolleg InViTe

 
InViTe.pngDas Institut für in vitro Testsysteme der HS Albstadt-Sigmaringen und die beteiligten Arbeitsgruppen/Institute der Universität Konstanz arbeiten an der Etablierung neuer, aussagekräftiger in vitro  Testsysteme für Wirkstofftests und Toxizitätsuntersuchungen. Ab 2016 eröffnet das kooperative Promotionskolleg InViTe exzellenten Absolventinnen und Absolventen verschiedener Hochschularten die Möglichkeit, anspruchsvolle Forschungsvorhaben im Kontext dieses gemeinsamen Forschungsschwerpunktes zu bearbeiten und gleichzeitig eine qualitätsvolle Betreuung zu erhalten.
 
 
InViTe-Fortsetzung einer der erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Betreuung kooperativer Promotionsprojekte
Arbeitsgruppen aus Konstanz und Sigmaringen kooperieren bereits seit einigen Jahren im Zusammenhang mit Promotionsprojekten eng und erfolgreich. Dies ist auch am großen wissenschaftlichen Erfolg der inzwischen abgeschlossenen und laufenden Promotionen abzulesen und schlägt sich in gemeinschaftlichen Publikationen und Drittmittelprojekten nieder.
 
Tandemprojekte garanieren wissenschaftlich stimulierendes Umfeld
Das neu gegründete Promotionskolleg umfasst 12 Dissertationsprojekte, deren Betreuung jeweils durch ein Tandem aus einem Universitäts- und einem HAW-Professor erfolgt. Die Projekte sind eng mit einander verknüpft, wodurch den Stipendiaten ein wissenschaftlich stimulierendes Umfeld geboten wird, das neben regelmäßigem Austausch von Ergebnissen und Ideen auch die Möglichkeit eröffnet, einzelne Versuchsreihen in den Laboren anderer Arbeitsgruppen durchzuführen und so durch Nutzung eines größeren Methodenportfolios die Promotion schneller und erfolgreicher abzuschliessen.
 
Forschungsarbeit wird durch Studienprogramm begleitet
Die interne und externe Evaluation der Projekte erfolgt in regelmäßigen Abständen. Die Forschungsarbeiten der Stipendiaten werden durch ein Studienprogramm begleitet, das aus einem Pflicht- und einem Individualcurriculum besteht und sowohl Hard- als auch Soft-Skills vermittelt. Das kooperative Promotionskolleg wird an das Kursprogramm der Konstanz Research School Chemical Biology angebunden, was den Stipendiatinnen und Stipendiaten eine große Bandbreite an Qualifizierungsmöglichkeiten eröffnen wird.
 
 
 
 
 
Prof. Dr. Jörg Bergemann
 
Hochschule Albstadt-Sigmaringen
Sprecher
 

Telefon: 07571 / 732-8273 
Telefax: 07571 / 732-8235 bergemann@hs-albsig.de 
 
Prof. Dr. Alexander Bürkle
 
Universität Konstanz
Sprecher
 

Telefon: +49 (0)7531 88-4035
Telefax: +49 (0)7531 88-4033
alexander.buerkle@uni-konstanz.de
 
Projektebutton.pngArbeitsgruppen.png