Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Digitale Forensik
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Berufsbild und Studienziele

 

Der Forensiker im Cyberspace

Digitale ForensikIn der Abgrenzung zur IT-Security, die danach fragt: „Was könnte geschehen?“, beschäftigt sich die Digitale Forensik mit der Frage: „Was ist geschehen?“ 

Auf dem Markt sind zwar zahlreiche Forensic Tools erhältlich, die dabei helfen, entlastende oder belastende Indizien zur Sachverhaltsklärung aufzuspüren, dennoch können diese Werkzeuge die Experten nicht ersetzen. Digitalforensische Ermittler müssen daher über hochkompetentes Spezialwissen verfügen, um sich auf wechselnde Einsatzgebiete und Aufgaben einzustellen. Nur wer seinen Feind genau kennt, kann ihn besiegen - in der Digitalen Forensik heißt das konkret, dass Sie die Tricks der Cracker selbst beherrschen müssen, um Sicherheitslücken schließen und Täter überführen zu können.

Die Anforderungen an Experten sind komplex und erstrecken sich dabei über Teilmengen der Computer-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Diese Interdisziplinarität digitalforensischer Ermittlungen erfordert deshalb immer eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung, egal ob diese Ermittlungen durch Strafverfolgungsbehörden oder Unternehmen (interne Sicherheitsabteilungen, Innenrevision, Wirtschaftsprüfung) durchgeführt werden.

AnalyseDer praxisbezogene Weiterbildungsstudiengang Digitale Forensik vermittelt Ihnen genau dieses interdisziplinäre entscheidungs- und technologieorientierte Fachwissen sowie Methodenkompetenz der Digitalen Forensik, der IT-Sicherheit und -Compliance und der Rechtswissenschaft. Sie werden im Laufe des Studiums lernen, forensische Methoden, Prozesse und Werkzeuge kritisch zu hinterfragen und zu verstehen. Als erfolgreicher Absolvent können Sie dann im komplexen Umfeld der Cyberkriminalität Sicherheitsvorfälle kriminaltechnisch aufbereiten und forensische Untersuchungen mit wissenschaftlichem Knowhow durchführen. Mit Ihren erworbenen Fähigkeiten sind Sie darüber hinaus auch in der Lage, erfolgreich ein Unternehmen zu schützen oder die Sicherheitsinteressen von Organisationen durchzusetzen.

_____________________________________________________

Studienziele

Auf den Punkt gebracht bestehen die Studienziele des Masterstudiengangs Digitale Forensik vor allem aus der Vermittlung folgender profunder Kenntnisse und Fertigkeiten:

  1. Umfassendes technisches IT-Wissen inklusive detailliertem Knowhow über Computer und Netzwerke.
  2. Genaue Methodenkenntnis der Digitalen Forensik inklusive spezifischer Vorgehensweisen bei der Identifikation, Sicherung und Analyse aller Arten digitaler Beweismittel.
  3. Juristische Grundlagen, so dass Sie sich später in der Berufspraxis der möglichen rechtlichen Konsequenzen ihres Handelns bewusst sind.
  4. Viel Praxiserfahrung, um Ihnen nach dem Studium eine schnelle Einarbeitung in die praktische Berufstätigkeit zu ermöglichen.

Grundsätzlich müssen Sie während des Studiums auf der einen Seite ein Verständnis dafür entwickeln, wie sich die verschiedenen forensischen Wissenschaften gegenseitig beeinflussen und welche ermittlungstechnische Reihenfolge dadurch bedingt ist.
Wichtig ist auf der anderen Seite für die spätere Berufspraxis auch, sich in diesem hochsensiblen Gebiet immer wieder mit Fragen der persönlichen Ethik, Moral und Professionalität auseinanderzusetzen, da Integrität und Glaubwürdigkeit essenzielle Voraussetzungen für die Tätigkeit als Experte für Digitale Forensik sind.

 

 

 
 
 
 
Ihr Ansprechpartner

Institut für wissenschaftliche Weiterbildung 
Studiengangmanagement
Masterstudiengang Digitale Forensik

Steinachstraße 11
72336 Balingen
 
Telefon: +49(0)7571 / 732-9457
Telefax: +49(0)7571 / 732-9454