Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Facility and Process Design
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Master für Großküchenplanung

 


​Prof. Dr. Peter Schwarz
Albstadt/Sigmaringen. Zum Wintersemester 2016/17 wird die Hochschule Albstadt-Sigmaringen die Anzahl der Studienanfängerplätze im Masterstudiengang „Facility and Process Design“ von 15 auf 24 erhöhen. Dadurch können künftig mehr Bewerber für die Vertiefung „Planung von Großküchen“ aufgenommen werden. Prof. Dr. Peter Schwarz, Herausgeber eines der wichtigsten Fachbücher für die Planung von gewerblichen Großküchen, ist im Studiengang für diesen Bereich verantwortlich. Er ist davon überzeugt, dass die globale Entwicklung im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung zunehmend Fach- und Führungskräfte erfordere, die über eine ganzheitliche Sicht der Anlagen verfügen und den gesamten Lebenszyklus der gewerblichen Küchen betrachten. Zusätzlich seien Kenntnisse im Prozessmanagement für die Planung und den Betrieb der Anlagen nötig.
„Die Branche der Fachplaner für Großküchen, aber auch Hersteller von Geräten und Händler suchen händeringend hochqualifizierten Nachwuchs“, macht Schwarz deutlich. „Mit Abschluss des Masterstudiengangs sind unsere Absolventen bestens für die Planung und Auslegung gewerblicher Küchen sowie für deren Betrieb und Bewirtschaftung gerüstet.“ Die Großküchenplanung sei ein interdisziplinärer Prozess, bei dem eine Reihe von Spezialisten und Fachleuten beteiligt sind. Der Masterstudiengang bilde Generalisten aus, die die vielfältigen Aufgabenstellungen innerhalb des Planungs- und Betriebsprozesses koordinieren können. Dazu werde ein grundlegendes Verständnis für den Gesamtzusammenhang von Planungs- und Betriebsablauf vermittelt.
In weiteren Modulen geht die Vertiefung „Planung von Großküchen“ auch auf moderne Gerätetechnik, spezielle Planungserfordernisse an die technische Gebäudeausrüstung sowie Logistik- und Automatisierungsstrategien ein. Die hygienischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen sind dabei von zentraler Bedeutung. Absolventen der Vertiefungsrichtung „Planung von Großküchen“ bekommen zusätzlich das Zertifikat „Großküchenfachplaner VdF" vom Verband der Fachplaner Gastronomie Hotellerie Gemeinschaftsverpflegung e. V. (VdF) verliehen.
„Mit seiner Vertiefungsrichtung „Planung von Großküchen“ wendet sich der Master Facility and Process Design an Absolventen verschiedener Bachelorstudiengänge: z.B. Lebensmitteltechnologie, Oecotrophologie mit technischer Ausrichtung, Ernährung und Versorgungsmanagement, Wirtschaftsingenieur/in LifeCycle Catering oder von ähnlichen Studiengängen“, so der Studiendekan Prof. Dr. Christian Gerhards. Der Studiengang umfasst drei Semester Regelstudienzeit für Absolventen eines siebensemestrigen Bachelorstudiums. Für Studierende mit einem sechssemestrigen Bachelorstudium verlängert sich die Studienzeit um ein Semester.
Die Bewerbung zum Studium ist ab Ende Mai über die Internetseite der Hochschule www.hs-albsig.de/fpd möglich. Dort finden Interessierte weitere Informationen zum Studiengang. Fragen zur Zulassung beantwortet der Studiendekan Prof. Dr. Christian Gerhards (christian.gerhards@hs-albsig.de). Inhaltliche Fragen zum Masterstudiengang können direkt an Prof. Dr. Peter Schwarz (schwarz@hs-albsig.de) gerichtet werden.
 
 
 
 
Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. Christian Gerhards
 
Studiendekan FPD
 
Telefon: 07571 / 732-8580
Telefax: 07571 / 732-8235
 
gerhardsc@hs-albsig.de
 
Sekretariat
 
Fakultät Life Sciences
 
Telefon: 07571 / 732-8242
Telefax: 07571 / 732-8235
 
ls_sekretariat@hs-albsig.de