Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Wirtschaftsingenieurwesen - Produktionsmanagement
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Änderungen zum WS 2016/17

 

BREXIT, und was nun?

Doppelmasterprogramm läuft weiter wie gewohnt

Nach dem Votum der Mehrheit der britischen Bevölkerung für ein Ausscheiden Großbritanniens aus der EU stellt sich Studierenden und Studieninteressenten die Frage, wie es mit dem Doppelmasterprogramm des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen-Produktionsmanagement mit der University of South Wales weitergehen wird.
Die gute Nachricht: In absehbarer Zeit ändert sich nichts. Beide Seiten haben vielmehr ihr großes Interesse betont, diese erfolgreiche Zusammenarbeit auch weiterhin fortzusetzen.
Die University of South Wales hat auf ihrer Website: http://www.southwales.ac.uk/ eine Stellungnahme veröffentlicht, in der sie erklärt, dass sich die Studienbedingungen für EU-Angehörige währen des laufenden Studiums nicht ändern werden; dies betrifft sowohl bereits eingeschriebene Studierende als auch alle, die dort im Akademischen Jahr 2016/17 ein Studium aufnehmen werden.
Für alle Masterstudierenden, die im kommenden Studienjahr am Doppelmasterprogramm teilnehmen möchten, wird im Herbst eine Informationsveranstaltung angeboten, auf der umfassend über den Ablauf des Doppelmasterkurses 2017/18 sowie die geltenden Konditionen informiert wird.
 
Autor: Ines Cepa, WIW
Datum: 30.06.2016

 
Aktualisierung der STUPO im Master WIW zum Wintersemester 2016/17
Industrie 4.0 ergänzt den Studienschwerpunkt Produktionsmanagement
"Industrie 4.0 erfordert Fachkräfte mit einer interdisziplinären Ausbildung, die in der Lage sind, Technik, Wirtschaft und IT sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Aufgrund des Studiums mit Elementen aus Technik, Wirtschaft und IT und in Verbindung mit dem Kompetenzzentrum Industrie 4.0 haben unsere Absolventen eine hervorragende Basis für die Begleitung von Unternehmen auf dem langen Weg der Umsetzung dieser technischen Revolution", begründet Studiendekan Prof. Dr. Sommer den Schritt.
Im Rahmen des Kompetenzzentrums Master Industrie 4.0 am Standort Albstadt findet dieses Thema jetzt noch stärkeren Eingang in das Studienkonzept des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen-Produktionsmanagement.
Mit einer Ringvorlesung zur interdisziplinären Einführung in die Thematik sowie diversen Wahlpflicht- und Projektangeboten zur neigungsorientierten Vertiefung will der Master WIW diesen besonderen Anforderungen gerecht werden.
Ab dem Wintersemester 2016/ 17 tritt die neue Studien- und Prüfungsordnung in Kraft.
Informationen zum Kompetenzzentrum Master Industrie 4.0 und die inzwischen von allen Gremien genehmigte StuPO 16.2 sind unter folgendem Link zu finden: http://hs-albsig.de/studium/Seiten/Kompetenzzentrum-Master-Industrie-4-0.aspx
Autor: Ines Cepa, WIW
Datum: 04.07.2016