Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Wirtschaftsingenieurwesen - Produktionsmanagement
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Exkursion zur Motek 2015

 
Studierende des WIW-Master besuchen Messe Motek in Stuttgart 

Zum Semesterstart führte eine Exkursion die Studierenden des Masterstudiengangs WIW am Montag, 5.10.2015 zur Motek, der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung. Mit im Gepäck hatten die Studierenden die Aufgabe, sich in Vorbereitung auf das Technologienpraktikum an den Messeständen über aktuelle Trends im Bereich Speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS) zu informieren. Im Mittelpunkt stand hier insbesondere die Fragestellung, inwiefern Industrie 4.0 zu neuen Herausforderungen auf dem Gebiet der Automatisierung führt.
Diese Fragen konnten die Studierenden in zahlreichen Gesprächen mit den vetretenen Fachleuten erörtern.


Die zunehmende Bedeutung vernetzter, flexibel skalierbarer Systeme wurde dabei ebenso ersichtlich wie die wachsenden Anforderungen an die Mensch-Maschine-Interaktion. So zeigten zahlreiche Aussteller Kommissionier- und Handarbeitsplätze nach dem Pick-by-Light Verfahren. Im Bereich der Fördertechnik wurden vor allem fahrerlose Transportsysteme präsentiert sowie spurgeführte motorisierte Warenträger, die vom Wareneingang bis zum Warenausgang den gesamten Materialfluss autonom bewältigen können. Das derzeitige Highlight bildet die linieartechnik mit elektromagnetisch angetriebenen Movern. Damit lassen sich hochdynamische Prozesse abbilden. Bei der Zuführtechnik steht insbesondere die einfache Adaption an unterschiedliche Werkstücke und Prozessabläufe im Vordergrund. Insgesamt zeigte die Motek 2015 einen repräsentativen Querschnitt über die An- und Herausforderungen, denen sich die Anbieter von Produktions- und Montagetechnik im Hinblick auf die vernetzte smarte Fabrik gegenüber sehen.
 
 
Autor: Florian Geiser
Foto: Studiengang WIW
Datum: 06.10.2015