Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Pharmatechnik
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Gastvorträge

 
​Vielfältige Vorträge im Bereich Pharmatechnik

Die Hochschule Albstadt - Sigmaringen bietet im Bereich Pharmatechnik nicht nur zahlreiche Firmenausflüge oder Messebesuche an, sondern auch Gastvorträge direkt an der Hochschule. Gastvorträge werden von ausgewählten Referenten aus der Pharmabranche gehalten.
Im Rahmen der Vorlesungen „Qualifizierung und Validierung“ und „Qualitätsmanagement und Recht Arzneimittel 2“ aus dem vierten Semester dienen diese zur Ergänzung und Vertiefung des Lehrangebotes und helfen den Studenten den Lernstoff besser zu verstehen. Auch Studierende aus anderen Semestern und Gäste erhalten bei diesen Vorträgen  Informationen über die aktuellen Prozesse zur Aufrechterhaltung der Produktqualität in der pharmazeutischen Produktion.
Viele renommierte Firmen der Pharmabranche sind in diesen Gastvorträgen vertreten. Hierzu zählen beispielsweise Pfizer, Vetter, LSAG oder die SKAN AG. Die Referenten geben dabei  wertvolle Erfahrungen und  Informationen über die neusten Trends der Pharmabranche an die PHT Studierenden weiter..

Michael Becker von der Firma Pfizer präsentierte zum Beispiel das zukunftsorientierte Thema „Track and Trace“ ganz praxisnah. Er zeigte, wie es im Unternehmen realisiert werden kann, beziehungsweise welche Herausforderungen es mit sich bringt. „Track and Trace“ ist ein System zur Massenserialisierung von Produkten, bei der ein einzigartiger Erkennungscode auf jedes verpackte Produkt gedruckt wird. Realisiert wird dies beispielsweise durch den Data Matrix Code, der unterschiedlichste Informationen geschützt verschlüsselt über das jeweilige Produkt enthält. Diesen hohen Aufwand betreibt die Pharmabranche um die Fälschungssicherheit ihrer Produkte zu verbessern und die Rückverfolgung über die gesamte Lieferkette zu gewährleisten. Arzneimittelfälschungen sind, vor allem in Zeiten des Internethandels von Medikamenten, ein brisantes Thema, das die Sicherheit der Patienten ernsthaft bedroht,  so Becker. Die größte Herausforderung von „Track and Trace“ wird sein, dieses System auf der ganzen Welt zu vereinen, weil unterschiedlichste Fertigungsstätten und Technologien und unterschiedlichste Regularien verschiedener Staaten berücksichtigt werden müssen.

Über die Gewährleistung der Produktqualität, bzw. ihren Nachweis während der Herstellung referierte Dr. Timo Krebsbach von der Firma LSAG. Er vermittelte, wie Prüfungen hinsichtlich der Sterilität pharmazeutischer Produkte ablaufen und was dabei berücksichtigt werden muss. Sterilität bedeutet, dass keine Verunreinigungen durch Mikroorganismen oder vermehrungsfähige Keime in einem Produkt vorhanden sein dürfen. Dies gilt für ganz unterschiedliche Produkte, beispielsweise für Parenteralia, Ophthalmica, radioaktive Arzneimittel oder chirurgisches Nahtmaterial. Daraus ergeben sich deshalb ganz unterschiedliche Anforderungen an die Prüflabore.
Eine interessante Erkenntnis aus dem Vortrag war, dass die Prüfungen auf Sterilität einer Charge immer nur an Stichproben durchgeführt werden können, da das Produkt bei der Prüfung zerstört wird. Meistens werden Sterilitätsrüfungen in Isolatoren durchgeführt, über die Yves Scholler von der Firma SKAN AG, die sich auf Isolator Technologie spezialisiert hat, in einem weiteren Gastvortrag interessante Details berichtete.

Die Gastvorträge von Referenten aus der Pharmaindustrie waren spannend, gaben einen guten Einblick in wichtige Prozesse in der pharmazeutischen Produktion und waren für die Studenten aufschlussreich. Weitere Vorträge von Referenten aus der Industrie werden mit Spannung erwartet, weil die Studierenden auf diesem Weg auch einen guten Zugang zu interessanten Praktika der Firmen ermöglicht wird.

Autor: Niki Bleibaum 4.PHT

 
 
 
 
Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. Christa Schröder
 
Studiendekanin
 
Telefon: 07571 / 732-8275
Telefax: 07571 / 732-8235
 
schroeder@hs-albsig.de
 
Sekretariat
 
Fakultät Life Sciences
 
Telefon: 07571 / 732-8242
Telefax: 07571 / 732-8235
 
ls_sekretariat@hs-albsig.de