Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Pharmatechnik
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Einblicke in Pharmakonzerne - Semesterabschlussexkursion im März 2016

 


​Gruppenfoto in der Altstadt von Bad Säckingen
 

Im Lager der Hoffmann-La Roche AG

Am 07. und 08. März fand die schon fast traditionelle, von Prof. Dr. Schmid organisierte, Semesterabschlussexkursion statt. Dieses Mal standen die beiden „Pharma-Riesen“ Novartis AG und Hoffmann-La Roche AG in der Schweiz auf dem Programm. 17 bzw. 5 Studierende aus den Studiengängen „Pharmatechnik“ und „Lebensmittel, Ernährung, Hygiene“ waren mit dabei.
Gemeinsam ging es mit dem Bus zunächst nach Bad Säckingen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen führte der Weg zu Fuß durch die Altstadt und über die längste gedeckte Holzbrücke Europas über den Rhein zur Novartis AG.
Dort gab es zunächst eine kurze Einführung zur Firma und deren Struktur, bevor die Studierenden, bekleidet mit gelben Reinraumoveralls, Haarnetz und Überschuhen, durch die Verpackungseinheit geführt wurden. Hierbei konnten zahlreiche Anlagen zur Verblisterung von Tabletten und Kapseln und deren weitere Verpackung in Faltschachteln aus nächster Nähe bestaunt werden, zudem eine vollautomatische Anlage zur Herstellung von transdermalen Pflastern. Den Abschluss des Besuchs bei der Novartis AG bildete eine Frage-Antwort-Runde mit einem Produktionsleiter und einer Vertreterin der Personalabteilung.
Nach der Weiterreise nach Lörrach und einem Abendessen in der dortigen Jugendherberge klang der erste Tag in einer Cocktail-Bar in der Altstadt von Lörrach aus, wo man auch bekannte Gesichter traf - drei Studierende, die in nahe gelegenen Pharmafirmen derzeit ihre Bachelorarbeit schreiben. Am nächsten Morgen führte der Weg wieder zurück in die Schweiz nach Kaiseraugst zur Hoffmann-La Roche AG. Dort wartete ein sehr abwechslungsreiches Ganztagesprogramm auf die Gruppe. Auf eine kurze Begrüßung folgte zunächst eine Präsentation des Standorts. Anschließend nahm ein hauseigener Historiker die Interessierten mit auf eine spannende und unterhaltsame Zeitreise durch „120 Jahre Innovationen bei Roche“. Wieder in der Gegenwart angekommen, wurden die beruflichen Möglichkeiten für Hochschulabsolventen von Alumni des Studiengangs Pharmatechnik beleuchtet. Aktuelle Studierende, die derzeitig ihr praktisches Studiensemester bei Roche in Kaiseraugst absolvieren, vermittelten zudem anschauliche Einblicke in ihren Arbeitsalltag. Nach einem Networking Lunch ging es am Nachmittag aufgeteilt in zwei Gruppen in die Parenteraliaproduktion und in das Lager. Der Ablauf der Herstellung von sterilen Arzneimitteln unter den qualitativ höchsten Umgebungsbedingungen in der pharmazeutischen Produktion, der Reinraumklasse A, konnte mit gebührendem Abstand vom Reinraumflur aus beobachtet werden. Die Parenteraliaproduktion ist über ein führerloses Transportsystem direkt mit dem beeindruckend großen Lager verbunden, in dem fertige Arzneimittel und Verpackungsmaterialien gelagert werden. Die Abläufe im Lager konnten dabei genau nachvollzogen werden.
Am Abend des zweiten Tages, nach einer Busfahrt durch Wind und Wetter, endete der Ausflug mit vielen interessanten und wertvollen Eindrücken im Gepäck wieder an der Hochschule in Sigmaringen.
Autor: Prof. Dr. Andreas Schmid, Dekan
Bilder: Hochschule
 
 
 
 
Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. Christa Schröder
 
Studiendekanin PHT 
 
Telefon: 07571 / 732-8275
Telefax: 07571 / 732-8235
Sekretariat
Fakultät Life Sciences
Telefon: 07571 / 732-8242
Telefax: 07571 / 732-8235
 
ls_sekretariat@hs-albsig.de