Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Wirtschaftsinformatik
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Transfer

 

Konzept und Realisierung von Internet-Software für die Sternwarte Brittheim


 

Betreuer: Prof. Dr. Jörg Röhrle

Motiv Sternwarte 1Nach jahrelanger Vorbereitung wurde im September 2006 eine aus Fördermitteln der Landesstiftung "Zukunftsoffensive III" und der Stadt Rosenfeld gemeinsam finanzierte Sternwarte in Rosenfeld-Brittheim eingeweiht. Der kulturelle Auftrag einer modernen Sternwarte wie dieser ist jedoch nicht beschränkt auf eine Beobachtungsoption im hergebrachten Sinne, die sich nur wenigen, meist vor Ort Ansässigen erschließt; angebunden an das Internet erweitert sich der Kreis der Nutzer vielmehr auf praktisch jeden an der Astronomie Interessierten. Die geographische Nähe zu diesem hochinnovativen Projekt stellt insofern eine ideale Ausgangsbedingung dar für die Bearbeitung von IT-Projekten, auch und gerade für eine Veranstaltung im Rahmen der Projektarbeit Wirtschaftsinformatik.

Seit Beginn des Sommersemesters 2006 arbeiten die Kommilitonen des Studiengangs Wirtschaftsinformatik an der Einrichtung eines `BillingsystemsA für astronomische Aufnahmen, die via Internet geordert werden können. Zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Stu-dienführers existiert demzufolge ein Web-basierter Prototyp, welcher zur Zeit im Feldversuch getestet wird. Die erwartet hohe Nachfrage an derartigen Beobachtungen erfordert in letzter Konsequenz jedoch die Implementierung eines Planungsmoduls, welches konkurrenzierende Bildaufträge in ein zeitliches Raster einbettet und damit differenzierte Anwendungsszenarien erst ermöglicht. Dies ist das Thema der aktuellen Projektarbeit in deren Zusammenhang auch Evaluations- und Konfigurationsmodule implementiert werden, welche die Realisierbarkeit einzelner Aufträge überprüfen.

Motiv Sternwarte 2Die vielfältigen Aufgaben, die sich im Laufe des Betriebs der Sternwarte ergeben, lassen jedoch genügend Raum für weitere Projekte, welche im Laufe der nächsten Veranstaltungszyklen bearbeitet werden, zumal der "konventionelle" optische Bereich demnächst noch ergänzt wird durch eine Abteilung für Radioteleskopie. Die sich hieraus ergebenden Aufgaben definieren sich aus heutiger Sicht somit quasi von selbst:

  • Vereinheitlichung von Ansteuerung und Bewirtschaftung der Beobachtungszeiten für optische Teleskope und Radioteleskope;
  • Untersuchung und Realisierung der Möglichkeiten einer direkten Ansteuerung der Beobachtungsstationen via Internet;
  • Archivierung und Katalogisierung der Bildaufträge mit Installation eines intelligenten Retrievalsystems.

Weitere Informationen zur Sternwarte Brittheim finden Sie unter www.sternwarte-zollern-alb.de