Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Wirtschaftsingenieurwesen
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Veranstaltungen

 
5. Nacht der Mathematik
 
Am Mittwoch, den 02.12.2015, findet an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Fakultät Engineering in Albstadt, die 5. Nacht der Mathematik in der Mensa statt.
 
Plakat_N8_Dez2015_final_2.jpg

 
Exkursion zur Motek 2015
                
Studierende des WIW-Masterstudiengangs besuchen Messe Motek in Stuttgart
 
Zum Semesterstart führte eine Exkursion die Studierenden des Masterstudiengangs WIW am Montag, 5.10.2015 zur Motek, der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung. Mit im Gepäck hatten die Studierenden die Aufgabe, sich in Vorbereitung auf das Technologienpraktikum an den Messeständen über aktuelle Trends im Bereich Speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS) zu informieren. Im Mittelpunkt stand hier insbesondere die Fragestellung, inwiefern Industrie 4.0 zu neuen Herausforderungen auf dem Gebiet der Automatisierung führt. Diese Fragen konnten die Studierenden in zahlreichen Gesprächen mit den vertretenen Fachleuten erörtern.0-Foto-Motek-2015-Geiser.jpg
Die zunehmende Bedeutung vernetzter, flexibel skalierbarer Systeme wurde dabei ebenso ersichtlich wie die wachsenden Anforderungen an die Mensch-Maschine-Interaktion. So zeigten zahlreiche Aussteller Kommissionier- und Handarbeitsplätze nach dem Pick-by-Light Verfahren. Im Bereich der Fördertechnik wurden vor allem fahrerlose Transportsysteme präsentiert sowie spurgeführte motorisierte Warenträger, die vom Wareneingang bis zum Warenausgang den gesamten Materialfluss autonom bewältigen können. Das derzeitige Highlight bildet die linieartechnik mit elektromagnetisch angetriebenen Movern. Damit lassen sich hochdynamische Prozesse abbilden. Bei der Zuführtechnik steht insbesondere die einfache Adaption an unterschiedliche Werkstücke und Prozessabläufe im Vordergrund. Insgesamt zeigte die Motek 2015 einen repräsentativen Querschnitt über die An- und Herausforderungen, denen sich die Anbieter von Produktions- und Montagetechnik im Hinblick auf die vernetzte smarte Fabrik gegenüber sehen.
 
Autor: Florian Geiser (Foto: Studiengang WIW)
Datum: 06.10.2015

 


Light Night 7.0  bei  WIW  am 12. Juni 2015

 

Am Freitag, 12.06.2015 ab 21.30 Uhr, findet die siebte Light Night des Studiengangs WIW an der Hochschule, Campus Albstadt (Jakobstr. 6), statt.

      Weitere Infos hier  & 


 

4. Nacht der Mathematik​

 
Am Montag, den 01.06.2015  findet an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen in der Fakultät Engineering in der Mensa Albstadt die  4. Nacht der Mathematik statt. 
weiter...     
Nacht_der_Mathematik_4_2015.jpg 

Wirtschaftsingenieure in der Praxis 

VORTRAG 4: 

 

MES - Modernes Fertigungsmanagement

 

Vortrag 4_17.12.14_Dipl.-Ing. _Markus_Diesner_MPDV_Mikrolab_GmbH.jpg

 

 

 

 

Referent​:

Ort:

Zeit:

 

 Dipl.-Ing (BA) Markus Diesner, MPDV Mikrolab GmbH

 Jakobstraße 1, Raum W006

 20. Mai 2015, 16.00 Uhr 

 
Inhalt: Nicht wenige Fertigungsbetriebe arbeiten heute noch mit einfachen, oft händischen Prozessen zur Planung und Überwachung ihrer Produktion. Mit zunehmender Komplexität der Produktionsprozesse bei steigendem Wettbewerbsdruck und wachsenden Kundenanforderungen wird dies allerdings immer schwieriger. Moderne IT-Systeme - sogenannte Manufacturing Exekution Systems (MES) - unterstützen deshalb das Fertigungsmanagement bei der Steuerung und Kontrolle der Produktion in Echtzeit.
In einem Rundgang durch ein virtuelles Unternehmen verdeutlicht Markus Diesner, Product Marketing Manager bei der MPDV Mikrolab GmbH, anschaulich, wo "altmodische" Unternehmen Potenziale brachliegen lassen und wie durch die Einführung von MES die Produktivität gesteigert werden kann. Typischerweise haben Unternehmen, die ein MES einführen, dabei folgende Ziele vor Augen:
- Transparenz steigern
- Nutzgrade erhöhen
- Energiekosten senken
- Durchlaufzeiten verkürzen
- Qualität garantieren
- Umlaufbestände verringern
- Wettbewerbsfähigkeit sichern.
Vortrag_4_17.12.14_MES.jpg
Mit der Einführung integrierter MES-Lösungen können Unternehmen den ersten Schritt in Richtung Industrie 4.0 unternehmen.
Der Vortrag gibt einen interessanten Einblick in die Funktionen und Möglichkeiten einer modernen MES-Lösung zur Optimierung von Fertigungsprozessen am Beispiel von HYDRA der MPDV Mikrolab GmbH.
 

Übersicht über die Vorträge Wirtschaftsingenieure in der Praxis

 


 

3. Nacht der Mathematik​
 
Am Dienstag, den 09.12.2014 findet an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen in der Fakultät Engineering in der Mensa Albstadt die 3. Nacht der Mathematik statt.      
 
 Weitere Infos hier.

 


Light Night 6.0  bei WIW  am 21. November 2014 

Am Freitag, 21.11.2014 ab 21.30 Uhr, findet die sechste Light Night des Studiengangs WIW an der Hochschule, Campus Albstadt (Jakobstr. 6), statt.

Weitere Infos hier.

 


Vortrag im Studiengang WIW der Hochschule Albstadt-Sigmaringen
lean@mtu -  Von der Idee zum Produktionssystem


Referent: Dipl.-Ing. (FH) Matthias Ballier, Teamleiter der    Montageplanung, MTU Friedrichshafen GmbH / Rolls-Royce Power Systems AG
Ort: Jakobstraße 1, 72458 Albstadt, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Hörsaal 004
Termin: Mittwoch, 5. November 2014, 14:00 Uhr 
Inhalt: Die MTU Friedrichshafen GmbH als Kernmarke der Rolls Royce Power Systems AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Großdieselmotoren bis hin zu kompletten Antriebssystemen für Schiffe, Land- und Schienenfahrzeuge sowie Energieerzeugungsanlagen. RRPS firmierte vormals unter dem Namen Tognum AG und gehört seit August 2014 vollständig zu Rolls-Royce.
Wie kann man in einem Unternehmen mit über 100 Jahren Tradition die Produktion modernisieren und die Firmenkultur ein Stück weit auf den Kopf stellen? In seinem Vortrag berichtet Matthias Ballier als Teamleiter der Montageplanung am Beispiel der MTU Friedrichshafen, wie man von der Idee der schlanken Produktion zum wirksamen Produktionssystem kommen kann. Wichtige Meilensteine sind dabei die Umsetzung erster ‚Lean-Leuchttürme‘ über das Wertstromdesign bis hin zur In-House Lean-Expertenausbildung.
Der Vortrag zeigt zudem auf, welche Einsatzmöglichkeiten für Bachelor- bzw. Masterstudierende  und -absolventen der Ingenieurwissenschaften sich bei der MTU bieten.  Anschließend steht der Referent für Fragen und eine anregende Diskussion zur Verfügung. 

 2. Nacht der Mathematik am 27.05.2014   
Am Dienstag, den 27.05.2014 findet an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen in der Fakultät Engineering in der Mensa Albstadt die 2. Nacht der Mathematik statt.    
 
 
 
 
 
 Weitere Infos hier.

Light Night 5.0  bei WIW  am 16. Mai 2014  
Am Freitag, 16.05.2014 ab 21.00 Uhr, findet die fünfte Light Night des Studiengangs WIW an der Hochschule, Campus Albstadt (Jakobstr. 6), statt.

Plakat-LightNight5.jpg
Weitere Infos hier


WIW-Vortragsreihe: Wirtschaftsingenieure in der Praxis
VORTRAG 2:
Industrie 4.0 - Integrated Industry
 
Referent: Dipl.-Ing (FH) Eckhard von Terzi, Festo Didactic GmbH & Co. KG
Ort: Jakobstraße 1, Raum W006
Zeit: Mittwoch, 15. Januar 2014, 15:45 Uhr
Inhalt: Unter dem Leitthema Integrated Industry wurden auf der Hannover Messe 2013 die neuesten Technologien und Lösungen für die intelligente Produktion der Zukunft präsentiert: Maschinen, Anlagen, Werkstücke und Bauteile tauschen in der Fabrik 4.0 künftig Daten und Informationen in Echtzeit aus. Der Trend geht dabei weg von der starren zentralen Fabriksteuerung hin zu einer dezentralen Intelligenz.
Einige Schritte zur Umsetzung der "Integrated Automation" Ideen sind bereits vollzogen. Die Visionen aber lassen erkennen, dass noch ein gutes Stück Arbeit zu leisten ist, bis die vierte Industrielle Revolution die Prozesse und Aufgaben der Menschen verändert hat:
- Welche Vorteile bieten Cyber-Physical Systems in der Produktion?
- Wie sehen zukünftige Produkte und Systemlösungen im Bereich Automatisierung aus?
- Wie können SMART Phones und Tablets die Produktionsprozesse der Zukunft unter-  
  stützen?

Der Vortrag zeigt auch, wie RFID-Technik und QR-Codes Daten und Informationen mit dem Produkt mitliefern, um so die Produktionshistorie abzubilden, Produktionsprozesse zu steuern und mit weltweit verteilten Serviceinformationen zu verknüpfen, wodurch Wartungs- und Instandhaltungszeiten erheblich reduziert werden können.


 
WIW-Vortragsreihe: Wirtschaftsingenieure in der Praxis
VORTRAG 1:
Die Produktion im internationalen Wettbewerb am Beispiel der Fa. MTU
 

Referent: Dipl.-Wirt.Ing. Karl Kollmuß, Projektleiter, MTU Friedrichshafen GmbH, seit 25 Jahren in Führungsfunktionen im Bereich Produktion bei der MTU

Ort: Jakobstraße 1, Raum W006
Zeit: Mittwoch, 27. November 2013, 15:45 Uhr
Inhalt: Die MTU Friedrichshafen GmbH als 100%ige Tochter der Tognum AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Großdieselmotoren bis hin zu kompletten Antriebssystemen für Schiffe, Land- und Schienenfahrzeuge sowie Energieerzeugungs-anlagen. Um ihre Position im Weltmarkt zu sichern muss sich die
MTU auch im Produktion- bereich stetig weiterentwickeln.
Basierend auf einer langjährigen Berufspraxis im Produktionsbereich wird im Vortrag dar-gestellt, welche aktuellen Produktionstrends erkennbar sind und wie sie sich in der Unter-nehmenspraxis widerspiegeln:
·         Moderne Produktionstechnologien- welche Trends sind erkennbar?
·         Die Lean-Idee in der MTU-Praxis
·         Internationalisierung der Produktion –  Für und Wider am Beispiel 
      ‚Werksaufbau in Polen‘
Wirtschaftsingenieure agieren dabei vor allem an der Schnittstelle von Technik und Wirtschaft. Der Vortrag zeigt auf, welche Einsatzmöglichkeiten für Bachelor- bzw. Masterstudierende  und -absolventen des Wirtschaftsingenieurwesens sich bei MTU bzw. der Tognum AG bieten.  Anschließend steht der Referent für Fragen und eine anregende Diskussion zur Verfügung.  

 

Summer School 2013 "Cross Cultural Management" auf Zypern

Das ERASMUS-Verbundprojekt CCMIP, an dem die Hochschule Albstadt-Sigmaringen aktiv mitwirkt, bietet auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit für eine Gruppe von Studierenden des 6./ 7. Semesters im Bachelor- sowie des Masterstudiengangs an der Summer School ‚Cross Cultural Management‘ teilzunehmen, die in diesem Jahr auf Zypern stattfinden wird. Die Kurse finden vom 30. Juni bis 12. Juli in Larnaca, nahe dem bekannten Mackenzie Beach, statt.

Die Anreise und die Teilnahme an der Summer School werden durch das EU-Förder- programm ERASMUS bezuschusst und mit bis zu 6 ECTS auf das Studium angerechnet.

Interessierte Studierende können sich bis 1. Februar 2013 bei Prof. Sommer oder Frau Cepa melden, wo sie Informationen zur Bewerbung erhalten.

Informationen zum Programm unter: http://ccmip.teicrete.gr 


 

Studieninfotag 2012: Schüler besuchen WIW 

 

Albstadt - 25 Schülerinnen und Schüler haben am Mi., 21.11.2012, den jährlich landesweit stattfindenden Studieninfotag genutzt, um den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WIW) an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen kennenzulernen.

Am Campus Albstadt begann das Programm um 9.30 Uhr mit einer gemeinsamen Begrüßung durch Frau Bernadette Boden, der Kanzlerin der Hochschule. Sie stellte die Hochschule vor. Anschließend verteilten sich die Schüler auf die einzelnen von ihnen ausgewählten Studiengänge.

 

     Foto Studieninfotag 2012 Schüler

Beim Studiengang WIW wurde in die Vorlesungen “Technische Mechanik“, “Produktionswirtschaft“ und “Marketing – Wettbewerbs- und Kunden- management“ hineingeschnuppert, es gab eine Fragerunde mit WIW-Studentinnen und Studenten, eine Demonstration des WIW-Roboters, eine Führung durch die Vorlesungsräume, Labore, PC-Pools, Projekträume etc. und alle Schülerinnen und Schüler wurden von der Hochschule zu einem Mittagessen in die Mensa eingeladen.     

     Foto Studieninfotag Roboter

Das Programm dauerte bis zum Nachmittag und bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit  mit Studenten, Hochschulmitarbeitern und Professoren zu sprechen und konkrete Fragen zum Studium zu stellen.

www.studieninfo-bw.de/entscheiden/studieninformationstag/

Autor: Susanne Demmer
Fotos: Studiengang WIW
Datum: 23.11.2012


 

Summer School 2012 "Cross Cultural Management" in Vaasa/ Finnland

Das ERASMUS-Verbundprojekt CCMIP, an dem die Hochschule Albstadt-Sigmaringen aktiv mitwirkt, bietet auch in diesem Jahr wieder einer Gruppe von Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen der Lehrveranstaltung ‚International Management‘ von Prof. Dr. Sommer (Projektleiter für Deutschland) an der Summer School ‚Cross Cultural Management‘ teilzunehmen, die in diesem Jahr in Vaasa/ Finnland stattfinden wird.

Summer School Finnland 2012

Die Kurse finden vom 2. bis 13. Juli auf dem Campus der Universität von Vaasa statt. Die Teilnahme an der Summer School wird durch das EU-Förderprogramm ERASMUS bezu- schusst. Informationen zum Programm unter: http://ccmip.teicrete.gr


 

Wirtschaftsingenieurwesen beim Tag der Technik 2012

Albstadt. Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WIW) war auch in diesem Jahr wieder beim Tag der Technik in Albstadt am 15. Juni 2012 mit einem Stand vertreten.

                                             Logo Tag der Technik

Er präsentierte an seinem Stand einen “aufgesägten“ Pedelec-Antrieb der Fa. Bosch und hielt viele Informationen zu den Themen E-Bike und Pedelec bereit. Auch konnte der Studiengang WIW weitere Partner aus dem Netzwerk E-Bike der IHK-Reutlingen zur Teilnahme am Tag der Technik gewinnen, u.a. Nonnengässer Elektro-Schalttechnik GmbH, Ulrich Alber GmbH, FISCHER Fahrräder und Spielwaren GmbH und die IHK Reutlingen. Ziel des Netzwerks E-Bike ist es, Industrie, Handel und Wirtschaft in der Region zu vernetzen und die E-Bike-Mobilität weiter ins Rampenlicht zu rücken.

                      Bild WIW-Studenten

Eine Projektgruppe von WIW-Studiendekan Prof. Dr. Lutz Sommer führt derzeit eine Studie zur Akzeptanz des E-Bikes durch.

Bildergalerie    

Tag der Technik Albstadt: WIW mit E-Bike/Pedelec 

Tag der Technik Albstadt

 

Autor: Susanne Demmer
Datum: 25.06.2012

 


 

Umweltmesse "neckar-alb regenerativ" vom 17. bis 18. März 2012
Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen nimmt an der Umweltmesse „neckar-alb regenerativ“ vom 17. bis 18. März 2012 teil. Die Messe, die wie letztes Jahr in der Volks- bank Messehalle in Balingen stattfinden wird, hat dieses Jahr die Themen "Erneuerbare Energien", "Energiebewusstes Bauen" sowie "Zukunft MOBIL" zum Inhalt.

Link neckar-alb regenerativ

Besucher dürfen sich sowohl auf ein breites Informationsspektrum als auch auf anschauliche Demonstrationen zu Solarthemen und Zukunftstechnologien freuen.

 

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage der Messe: www.neckar-albregenerativ2012.messe.ag


 

Wirtschaftsingenieurwesen beim Tag der Technik 2011

Albstadt. Auch der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WIW) war beim Tag der Technik am 27. Mai in Albstadt mit zwei Stationen vertreten. Jugendliche, Kinder und Erwachsene, die sich in die Welt der Technik entführen lassen wollten, konnten an vielen Stationen selbst mitmachen, so auch an diesen beiden. Der Andrang beim sechsachsigen Industrieroboter der Wirtschaftsingenieure war groß. Die Besucher konnten hier mittels Touchscreentastatur einen Text eingeben, der Roboter wählte den Stift in der ge­wünschten  Farbe aus und schrieb damit den eingegebenen Text in Druckbuchstaben. Bevor der nächste Besucher an der Reihe war, griff er sich einen Schwamm und wischte den alten Text präzise wieder weg. Die Roboterpräsentation wurde vom Publikum mit sehr großem Interesse besucht und den WIW-Studenten machte es  viel Spaß, den Roboter zu präsentieren.

Foto Tag der Technik

Die zweite Station des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen war ein Stand für Videostreaming und Videoaufbereitung mit Microsoft Expression Encoder. Videostreaming von Raum zu Raum unter Einsatz von Blue Screen und Teleprompter wurde vorgeführt und bei einem workshop konnte auch mit­gemacht werden. Dabei wurde ein jugendlicher Teilnehmer ausgewählt, der als Nachrichten­sprecher gestreamt und übertragen wurde. Mit Hilfe der Blue Screen ist es möglich, Personen und Gegenstände vor einen beliebigen Hintergrund erscheinen zu lassen. Der blaue Hintergrund kann nach der Aufnahme am Computer durch jeden beliebigen Hintergrund ersetzt werden. Und der Teleprompter erweckt bei den Zuschauern den Eindruck, dass der Sprecher frei spricht, obwohl er den Text von einem halbdurchlässigen Spiegel vor dem Objektiv (der Kamera) abliest. Die Übertragungsqualität des Kamerabildes wird dadurch nicht beeinflusst.

 

Autor:   Susanne Demmer
Fotos:   Studiengang WIW
Datum: 08.06.2011

 

 

WIW-Professor Dr. Frank eröffnet die UNIKIDS-Vorlesungsreihe 2011
 Zeitungsartikel
Quelle: Zollernalb-Kurier, 14. Mai 2011

 

Informationen zu Vorträgen, Seminaren und Exkursionen im Hochschulumfeld

 

VDI/VDE-Programm
Die Hochschulgruppe des VDI bietet jedes Semester in Zusammenarbeit mit dem VDE ein interessantes Vortragsprogramm an. Die Vorträge greifen aktuelle technische Themen auf und finden zumeist Donnerstag abends in Albstadt statt. Sie sind allgemein verständlich und wenden sich an Studierende, Mitarbeiter, Professoren und interessierte Bürger. Außerdem organisiert die Hochschulgruppe Seminare und Exkursionen.

 

 

Studium generale
Im Rahmen des Studium generale werden weitere interessante Seminare, insbesondere Sprach- und Computerkurse angeboten. Das Studium generale ist für Studierende größtenteils kostenlos.
Programm des Studium generale

 

 

Technik und Wissenschaftsethik
Mit ethischen Fragestellungen beschäftigt sich das Referat für Technik und Wissenschaftsethik. Auch zu diesem Thema werden regelmäßig Vorträge für alle Studierenden angeboten.

 

 


 

Ältere Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv

 

 

Bildnachweis