Sigmaringen liest: Gabriele Loges zu Gast in der Bibliothek

In der Reihe „Sigmaringen liest“ trägt Gabriele Loges am Donnerstag, 11. November, Passagen aus ihrem aktuellen Erzählband „Die Glastür und andere Begegnungen“ vor.

Die Lesung beginnt um 19 Uhr und findet in der Bibliothek der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Anton-Günther-Straße 51, statt.

In dem Buch stehen bedeutsame Ereignisse und Erinnerungen unterschiedlicher Menschen im Mittelpunkt. Ob am Bodensee oder auf der Schwäbischen Alb, in Frankreich, Amerika oder Lampedusa: Immer geht es um schicksalhafte Begegnungen oder seltsame Verbindungen, die ihre Figuren handeln und nachdenken lassen. Über das individuelle Erleben hinaus werden Unwägbarkeiten mithilfe der Sprache ausgelotet. Grundlage sind Geschichten, die der Autorin erzählt worden sind oder auch solche, die sie selbst erlebt hat. Realität und Fiktion werden dabei verwoben und nachgezeichnet.

Gabriele Loges studierte Germanistik und Philosophie in Tübingen, leitete viele Jahre eine Stadtbibliothek und ist heute freie Autorin, Journalistin und Dozentin für Kreatives Schreiben. 2013 erschien ihr viel beachteter Roman „Paris, Sigmaringen oder Die Freiheit der Amalie Zephyrine von Hohenzollern“. „Die Glastür“ ist ihre fünfte Monographie, dazu kommen Erzählungen und Gedichte in Anthologien.

Karten für die Lesung (8 Euro, ermäßigt 4 Euro) gibt es an der Abendkasse sowie ab Ende Oktober im Vorverkauf in der Hochschulbibliothek und in der Buchhandlung Rabe in Sigmaringen.