Aktuelle Informationen zu Corona an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Studierende benötigen ab sofort negativen Coronatest, einen Impf- oder Genesenennachweis

Ab sofort gilt für Studierende: Für den Zutritt zu allen Einrichtungen der Hochschule und deren Veranstaltungen, inklusive aller Präsenz-Lehrveranstaltungen sowie Präsenz-Prüfungen, ist entweder ein Nachweis (im Original oder in Form einer Kopie davon) über die Genesung oder die vollständige Impfung oder über ein negatives Ergebnis einer Corona-Testung, die maximal 96 Stunden zurückliegen darf, mitzuführen. Der jeweilige Nachweis (bzw. die Nachweis-Kopie) ist auf Verlangen dem betreffenden Leiter der Präsenzveranstaltung bzw. dem Prüfungsverantwortlichen oder der betreffenden Hochschuleinrichtung oder einer von ihr beauftragten Person vorzulegen. Informationen zu öffentlichen Teststationen im Zollernalbkreis finden Sie hier. Informationen zu öffentlichen Teststationen im Landkreis Sigmaringen finden Sie hier.

An beiden Hochschulstandorten werden jeweils einmal pro Woche Coronatests angeboten. Es handelt sich nicht um Selbsttests, sondern das Unternehmen „Erste Hilfe Wolf“ wird mit geschultem Personal Nasenabstriche, auf Wunsch auch Rachenabstriche, durchführen.

Standort Sigmaringen:
Testungen erfolgen ab dem 20. April 2021 jeden Dienstag von 7:30 bis 9:00 Uhr

Wo? Im Foyer von Gebäude 600, die Testung findet in einem abgeschirmten Bereich statt
Einlass: Haupteingang
Ausgang: Nebeneingang

Standort Albstadt:
Testungen erfolgen ab dem 21. April 2021 jeden Mittwoch von 7:30 bis 9:00 Uhr

Wo? Raum 205-017 im Gebäude Haux-Nord, Poststr. 6
Einlass: erfolgt über die Telefon- und Poststelle
Ausgang: direkt über den Raum selbst

Was ist jeweils mitzubringen?
Jede Testperson muss zwei Formulare (Bescheinigung, Abnahmeprotokoll) ausfüllen und zur Testung mitbringen.
Sie finden die Formulare zusammengefasst als eine Datei hier rechts auf dieser Seite.

Wann und wie erhalten Getestete das Ergebnis?
Nach ca. 15 Minuten erhält die getestete Person ihr Ergebnis vor Ort oder kann es eine halbe Stunde nach Abschluss der Testungen in der Telefonzentrale abholen. Sollte der Test positiv sein, wird sie darüber hinaus direkt kontaktiert. Positiv Getestete erhalten zudem per Mail ein Schreiben, mit dem sie beim Hausarzt einen PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses durchführen lassen können. 

Aktuelle Informationen zu Corona

An der Hochschule wird aufgrund der Corona-Situation auch das kommende Sommersemester 2021 weitgehend in digitaler Form abgehalten. Es finden auch weiterhin Praktika und Prüfungen in Präsenzform statt, und es ist auch möglich, dass bestimmte weitere Lehrveranstaltungen mit kleinen Gruppengrößen in Präsenzform abgehalten werden. Der Großteil der Vorlesungen wird aber weiterhin in digitaler Form abgehalten werden.

Die Hochschulbibliothek ist derzeit geschlossen.
Weitere Informationen zur Ausleihe und Online-Angebote finden Sie auf den Seiten der Bibliothek.

Die aktuellen Verordnungen und Leitfäden finden Sie über das Menü rechts auf dieser Seite.

  • Digitale Lehrformate sind aktuell die Regel. Präsenz wird ermöglicht, wo es verantwortbar und zwingend erforderlich ist, um einen erfolgreichen und ordnungsgemäßen Studienverlauf sicherzustellen. Dazu zählen insbesondere Praktika und Prüfungen.

Fragen, Antworten und wichtige Ansprechpartner

YYYYYYYYYYYYYYYYYYY arrow iconFAQ von Studierenden

Viele wichtige Fragen von Studierenden werden auf dieser Seite beantwortet. Falls Sie darüberhinaus Fragen haben, die auf dieser Seite noch beantwortet werden, senden Sie diese bitte an eine der Ansprechpartnerinnen der Studentischen Abteilung.

arrow iconKontaktmöglichkeiten

Auf dieser Seite erhalten Sie eine Übersicht der wichtigsten Kontaktpersonen, die während des reduzierten Betriebs an der Hochschule Ihre Ansprechpartner sind. Alternativ können Sie im Personenfinder nach allen Kontakten suchen

Ministerin Theresia Bauer zu den Corona-Einschränkungen im Wissenschaftsbereich

Die aktuell dramatisch steigenden Covid-19-Infektionszahlen und die dadurch unmöglich gewordene Nachverfolgbarkeit erfordern radikale Einschränkungen für die ganze Gesellschaft. Es muss uns in den kommenden Wochen gelingen, die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen und damit den drohenden Gesundheitsnotstand zu verhindern. Es braucht jetzt eine gemeinsame Kraftanstrengung in allen gesellschaftlichen Bereichen, um Kontakte und damit die Zahl der Neuinfektionen zu reduzieren.

Weiterführende Informationen

YYYYYYYYYYYYYYYYYYY arrow iconGesundheitsministerium Baden-Württemberg

Darüber hinaus gelten insbesondere im Falle von auftretenden Symptomen die Verhaltenshinweise des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums:

arrow iconBundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Fortlaufend aktualisierte Informationen und Tipps sowie Antworten auf vielfältige Fragen gibt auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

arrow iconPressemitteilung des Wissenschaftsministeriums

Pressemitteilung des Wissenschaftsministeriums zum Brückenprogramm für Absolventen der Informatik und Ingenieurwissenschaften

Pressemitteilungen

1 - List