Forschungsprojekt SmartMaterial

Intelligente Technische Textilien und Verpackungen

Das von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderte Projekt ist interdisziplinär ausgerichtet. Projektziel ist die Entwicklung und Charakterisierung smarter Funktionsmaterialien für Technische Textilien und intelligente Verpackungskonzepte. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und beinhaltet Teilprojekte, die von den Bereichen Engineering (Prof. Dr. Jörn Felix Lübben) und Life Sciences (Prof. Dr. Markus Schmid) betreut werden.

Teilprojekt Intelligente Technische Textilien

Entwicklung smarter chemikalien-, temperatur- und feuchteschaltbarer Funktions- und Indikatorschichten für Technische Textilien und intelligente Verpackungen

Teilprojektleitung: Jörn Felix Lübben

Das Projektvorhaben ermöglicht den Einsatz interaktiver Polymere für die Kontrolle des Material- und Energietransportes durch poröse Strukturen und passt sehr gut in einen Forschungsschwer-punkt, der sich in den letzten Jahren an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen etabliert hat: Nachhaltige Entwicklung – Smarte Materialien und Produkte (NESP).

Allgemeines Projektziel ist die Entwicklung und Charakterisierung smarter Funktionsmaterialien für Technische Textilien und intelligente Verpackungskonzepte.

Am Standort Albstadt sollen, als Folgeprojekt des RespothermTex-Projektes, unter der Teilprojektleitung von Professor Dr. Jörn Felix Lübben Oberflächen von Fasern oder Flächen nach einer Metallisierung als leitfähige und heizbare Substrate für eine aktive Regulierung dienen. Als Schnittstelle zwischen Metallschicht und interaktiver Oberschicht sollen innovative Verbindungsmoleküle („Linker“) eingesetzt werden, die die Korrosionsanfälligkeit der Metalle deutlich reduzieren und dadurch zu einem langlebigeren und verlässlicheren Funktionsmaterial führen. Als Funktionsträger kommen interaktive Materialien, sogenannte stimuli-responsive Polymere, und Indikatoren zum Einsatz, mit denen sensorische und aktorische Funktionen erzeugt werden sollen. Das An- und Ausschalten der Funktionen soll sowohl aktiv via Computer- bzw. Mobilesoftware („App“) als auch passiv über die klimatischen Umgebungsbedingungen möglich sein und somit neue Anwendungsgebiete für Technische Textilien und smarte Verpackungsmaterialien erschließen.

Intelligente Technische Textilien und faserbasierte Werkstoffe sollen in diesem Projektvorhaben als kontrollierbarer Filter für Wasserdampf und damit zur Kontrolle des Mikroklimas für das Wohlbefinden des Menschen, z.B. in Form eines T-Shirts, eingesetzt werden. In Kombination mit Verpackungen können die smarten Fasern als Sensor für Frische oder zur Regulierung des Feuchtegehalts genutzt werden.

Avisierte Ziele

  • Entwicklung von neuartigen smarten Funktionsmaterialien für aktiv hygro-thermal schaltbare Filter und
  • Entwicklung von Methoden zu deren Herstellung und Charakterisierung.

Funktionsprinzip des thermoresponsiven Filters

Stimmen aus dem Projekt

Der Forschungsschwerpunkt

arrow iconRespothermTex

Von 2015 - 2018 forschten die Studiengänge Material and Process Engineering und Textil- und Bekeidungstechnologie in einem interdisziplinären Projekt an thermoresponsiven Polymeren für smarte Textilien und legten damit den Grundstein für SmartMaterial. Das Projekt RespothermTex wurde unter anderem als Projekt des Monats ausgezeichnet.

Das Projektteam