Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Systems Engineering
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Studieninhalte

 

Die unten abgebildete Grafik zeigt die Module des Studienplans. Detailliertere Informationen zur Studien- und Prüfungsordnung sowie zu den Beschreibungen der Module finden Sie unter Dokumente.

 

Insgesamt weist das Master-Studium Veranstaltungen im Umfang von 44 Semesterwochenstunden auf, es erbringt 90 ECTS-Punkte.

Die Module bestehen aus den Pflichtmodulen, den wählbaren Wahlpflichtmodulen und der abschließenden Masterarbeit.

 


 

Pflichtmodule

Die Pflichtmodule (alle Module außer Wahlpflichtmodule und Master-Arbeit) sind über modulübergreifende Projekte miteinander vernetzt. Dadurch wird auf der Basis des Fachwissens Methodenkompetenz und Problemlösungskompetenz erworben. Es werden Methoden und Komponenten zur hard- und softwaretechnischen Vernetzung von Systemen und deren Management behandelt. Dabei werden sowohl Netze zwischen autonomen Systemen als auch Vernetzungen im Internetbereich betrachtet.
Weiterhin werden Grundlagen und Methoden zur Konstruktion und Integration von Systemkomponenten vermittelt, was für intelligente Geräte und System essentiell ist.

 


 

Wahlpflichtmodule

Wahlpflichtmodule aus den Bereichen Mechanik, Elektronik, Mathematik und Wirtschaft vervollständigen das Studienangebot. Hierbei können die Studierenden, ihren Neigungen und Talenten entsprechend, vertiefende Module wählen.
Die Bereiche Mechanik und Elektronik sind für die Verbindung von Softwaresystemen mit Maschinen und Embedded Systemen von Bedeutung. Hierzu sind Module aus dem Studiengang Maschinenbau als Wahlpflichtmodule zu wählen.

Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften werden in Kooperation mit dem Studiengang Wirtschaftingenieurwesen systemübergreifende Kenntnisse und Methoden zum Management vermittelt