Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Betriebswirtschaft
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Studieninhalte

 
Das Studium gliedert sich in das Grundstudium, das nach zwei Semestern mit der Bachelorzwischenprüfung abschließt, und das Hauptstudium, das mit der Bachelorprüfung abschließt.

 

Die Struktur des Studienprogramms sieht wie folgt aus:

 Inhalte_Module.jpg

Bereits in den fachbezogenen Veranstaltungen der ersten vier Semester wird sowohl methodenkritisches Denken (etwa im Zusammenhang mit intensivem Einsatz moderner Informations- und Kommunikationsmedien) als auch persönliche und gesellschaftliche Kompetenz (im Rahmen von Gruppenarbeit, Moderationen, Präsentationen usw.) ausgebildet. Frühzeitig wird die Fähigkeit zur Lösung komplexer Problemstellungen mittels Unternehmenssimulationen (Planspiele) und Fallstudien eingeübt.

Die fachliche Ausbildung wird darüber hinaus ergänzt durch spezielle Veranstaltungsangebote im Bereich betriebswirtschaftlicher Methodik (Mathematik, Statistik, Operation Research sowie komplexe betriebswirtschaftliche Anwendungssoftware) sowie persönliche und gesellschaftliche Kompetenz (in einer großen Spannbreite von Konfliktmanagement bis zu rechtlichen und volkswirtschaftlichen Fragestellungen). Verschiedene Seminare sichern ein wissenschaftliches Niveau in der Methodenanwendung. Im Praxissemester finden die erlernten Fähigkeiten erstmals ihre Anwendung und kritische Reflexion in einem Unternehmen.

Das Studium in den Semestern 6 und 7 ist voll und ganz der Ausbildung der Handlungskompetenz gewidmet, die vorherige Ausbildungsschritte integriert und zu der gewünschten ganzheitlichen Perspektive des Absolventen führt. Das Studium ist in dieser Phase weitgehend als Folge von Blockveranstaltungen organisiert, um das intensive Arbeiten an Projekten, Seminararbeiten und der Abschlussarbeit unterbrechungsfrei zu ermöglichen.

Die Abschlussarbeit, die Bachelor-Thesis, soll zeigen, dass innerhalb einer vorgegebenen Frist von drei Monaten ein Problem aus einem Fachgebiet des gewählten Studiengangs selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden bearbeitet werden kann. Der Studierende belegt damit, dass er in der Lage ist, Modelle, Methoden und Instrumentarien, die dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen, zu erörtern, zu modifizieren, zu erweitern und/oder in einem praktischen Unternehmensfall anzuwenden.

 
 
 
 

 

Ihre Ansprechpartner

 

Prof. Dr. Wibke Heidig
Studiendekanin  
 
Telefon: 07571 / 732-8310
 
heidig@hs-albsig.de

Elisabeth Horn
 
Sekretariat
 
Telefon: 07571 / 732-8301
Telefax: 07571 / 732-8302
 
horn@hs-albsig.de