Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Technische Informatik
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Forschung

 

Die Industriebranchen des regionalen Hochschulumfelds, wie Maschinen-, Geräte- und Fahrzeugtechnik, Medizintechnik, Elektrotechnik und Sicherheitstechnik verwenden in ihren Produkten zunehmend Verfahren der Informationsverarbeitung. Die erforderliche interdisziplinäre Forschung aus den Bereichen Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau wird von den Professoren derFakultät Engineering wahrgenommen.

 


 

Dem Bedarf der überwiegend mittelständischen Unternehmen der Region folgend, werden bevorzugt kleine bis mittlere Forschungsprojekte in überschaubaren Zeiträumen mit folgenden Schwerpunkten bearbeitet:
  • Entwicklung von Verfahren und Werkzeugen zur Spezifikation, Konstruktion und Verifikation von Software verteilter echtzeitfähiger Systeme im Automobil
  • Autonomic Computing
  • Verfahren zur Erhöhung der Zuverlässigkeit technischer Systeme durch Einsatz von Softwaremustern
  • Entwurf und Simulation integrierter Schaltungen
  • Eingebettete Systeme
  • IT-Sicherheit und Computerforensik
  • Aufbau von Kommunikationssystemen unter Einbeziehung des Internet
  • Bildverarbeitung
  • Automatisierung

 


 

Die TI-Professoren wirken in überregionalen Arbeitskreisen mit:
  • Multi-Projekt-Chip (MPC) an den Hochschulen des Landes BW Eingebettete Systeme
  • Arbeitskreis Softwaretechnik an den FHs des Landes BW

 


 

Im Rahmen einer Promotionskooperation mit dem Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik der Universität Tübingen und der Hochschule Rapperswil (Schweiz) werden selbstheilende autonome Systeme entwickelt.
Im Rahmen von Drittmittelprojekten werden forschungsintensive Bereiche bearbeitet, deren Ergebnisse für die Module des Master-Studiums von großer Bedeutung sind. Daraus ergeben sich weiterführende Promotionsmöglichkeiten.