Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Aktuelles
Selektion nach Zielgruppen Go
14.10.2013

572 Absolventen verabschiedet

 

Preisträger der Philipp-Matthäus-Hahn-Stiftung

Albstadts Oberbürgermeister Dr. Jürgen Gneveckow (r.) ehrte die 16 besten Absolventen der Albstädter Studiengänge im Namen der Philipp-Matthäus-Hahn-Stiftung.
 
Preisträger der Fürst-Carl-Stiftung

Rolf Vögtle, Erster Landesbeamter des Landkreises Sigmaringen (r.), ehrte die 12 besten Absolventen der Sigmaringer Studiengänge im Namen der Fürst-Carl-Stiftung.
 
Preisträgerin Ker-Hochschulpreis und Laudator

Albert Sauter von Kern & Sohn verlieh den Kern-Hochschulpreis an Stefanie Vollmer, die beste Absolventin der Fakultät Life Sciences.

Albstadt - Zwischen September 2012 und August 2013 haben 572 Studierende ihr Studium an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen erfolgreich abgeschlossen. Am 11. Oktober fand in der Festhalle Albstadt-Ebingen die Abschiedsfeier für den kompletten Jahrgang mit Preisverleihungen statt.

Zur Bildergalerie

Unter den insgesamt 572 Absolventen des letzten Jahres sind 453 mit Bachelorabschluss, 115 mit Mastertitel und vier mit Diplom. Viele von ihnen nahmen mit ihren Eltern oder anderen Angehörigen an der Absolventenfeier teil, lauschten den Reden und kamen für die offizielle Verabschiedung studiengangweise auf die Bühne, wo die Studiendekane oder deren Vertreter ihnen die Hand schüttelten.

Die besten Absolventen der einzelnen Studiengänge erhielten Buchpreise und standen deshalb im Laufe des Abends zweimal im Rampenlicht. Eva Dahm, Andy Sauter, Daniel Dietrich, Peter Heißel, Florian Fehrenbacher, Michail Schlosser, Marcel Steeb, Frederic Kuhn, Frederico Joseph Laux, Christina Peter, Franziska Schwenk, Nicole Horn, Stefan Geiselhart, Daniel Hangst, Matthias Heinemann und Jonas Janek Nolle  (alle aus Albstädter Studiengängen) wurden von Albstadts Oberbürgermeister Dr. Jürgen Gneveckow im Namen der Philipp-Matthäus-Hahn-Stiftung geehrt. Rolf Vögtle, der Erste Landesbeamte des Landkreises Sigmaringen, zeichnete die Preisträger der Fürst-Carl-Stiftung aus: Stefanie Vollmer, Friederike Krzemien, Nicolas Rauch, Lisa Scherer, Moritz Knabl, Leo Lampel, Valerius Stieglitz, Karin Vogel, Sarah Losert, Sandra Gottwald, Maximilian Kappler und Deborah Rapp (alle aus Sigmaringer Studiengängen).

Zwei junge Frauen betraten die Festhallenbühne sogar dreimal. Stefanie Vollmer (Masterstudiengang Biomedical Engineering) erhielt als beste Absolventin der gesamten Fakultät Life Sciences den mit 1000 Euro dotierten Kern-Hochschulpreis der Firma Kern & Sohn, verliehen von Managing Director Albert Sauter. Nicole Horn, die erste Absolventin des Bachelorstudiengangs „Textile Produkttechnologie – Technische Textilien“, blickte stellvertretend für ihre Kommilitonen auf die Studienzeit zurück und dankte allen Hochschulangehörigen und Eltern.

Rektorin Dr. Ingeborg Mühldorfer sagte an alle Absolventen gewandt: „Generell haben wir als Bildungsinstitution das Ziel, Studierende für Wissen zu begeistern, Neugier und Kreativität zu wecken und sie dazu zu befähigen, in der beruflichen Praxis Aufgaben kreativ anzugehen und sich als gebildete Bürger aktiv und kritisch am gesellschaftlichen und beruflichen Leben zu beteiligen. In Ihrem Fall, liebe Absolventinnen und Absolventen, sind wir sicher, dass wir erfolgreich waren.“ Sie lobte besonders die Leistung der 40 Absolventen, die aus dem Ausland zum Studieren nach Albstadt oder Sigmaringen gekommen waren.

Auch Ying Fang Chong studiert momentan weit weg von zuhause Wirtschaftsingenieurwesen. Die Rektorin zeichnete die junge Malaysierin im Rahmen der Veranstaltung mit dem DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender aus. Die Albstädter Studentin kann sich über 1000 Preisgeld freuen.

 
 
 
 
Autorin
Tamina Zilz
 
PR-Referentin
 
Telefon: 07571 / 732-8291
 
Hier geht's zum Pressebereich.