Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Technische Informatik
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Literaturempfehlungen von Prof. Dr. Tobias Häberlein

 

Inhalt

 


 

Mathe I

Grundlage der Vorlesung ist der Tafelanschrieb und die Übungsblätter, die Sie auf dem Freigabelaufwerk finden. Beachten Sie: Alles was Sie aus der Vorlesung für die Klausur wissen müssen, ist im Tafelanschrieb enthalten. Sie brauchen für die Klausur eigentlich kein zusätzliches Wissen; entsprechend brauchen Sie die hier aufgelisteten Bücher nicht notwendigerweise, um die Vorlesung erfolgreich bestehen zu können.

Der Algebra-Teil basiert grösstenteils auf folgenden Büchern:

Walter Hower:
Diskrete Mathematik. Grundlage der Informatik
Oldenbourg Verlag, 2010

 

Angelika Steger:
Diskrete Strukturen I
Springer Verlag, Juni 2007

 

Der Analysis-Teil basiert auf folgenden Büchern:

Gerald Teschl und Susanne Teschl:
Mathematik für Informatiker
Springer Verlag, 2005

Der Statistik-Teil basiert auf folgendem Buch:

Angelika Steger:
Diskrete Strukturen II
Springer Verlag, Juni 2007

 

Ich gehe von einigen Grundlagen aus, insbesondere setzte ich ein grundlegendes Verständnis vom Umgang mit Ungleichungen, Aussagen Äquivalenzumformungen. Falls Sie das Gefühl haben, in einigen dieser Punkt nicht ganz fit zu sein, empfehle ich folgendes (relativ preiswertes) Buch. Ein kleiner Auszug dieses Buches liegt auch auf dem Freigabelaufwerk.

Peter Stingl:
Einstieg in die Mathematik für Fachhochschulen. Mit über 400 Aufgabe und den zugehörigen vollständigen Lösungswegen
2. Auflage, Springer Verlag, 2005

 


 

Algorithmik

Alle notwendigen Informationen befinden sich im vorlesungsbegleitenden Skript. Falls sie mehr Informationen zu einigen Algorithmen wünschen, so empfehle ich die folgenden Bücher:

Thomas H. Cormen, Clifford Stein, Charles E. Leiserson, Robert L. Rivest:
Algorithms
MIT press, 2009

 

Ein sehr umfangreiches Werk; Fokus liegt mehr auf der theoretischen Analyse als auf der praktischen Realisierung der Algorithmen.

Robert Sedgewick:
Algorithmen
Pearson Studium, 2002

 

Sehr pragmatische Präsentation der Algorithmen; Fokus liegt hier mehr auf der praktischen Realisierung als auf der theoretischen Analyse der Algorithmen.

Bradley N. Miller & David L. Ranum:
Problem Solving with Algorithms and Data Structures Using Python
Franklin, Beedle and Associates, 2006

 

Ein Buch, das in leichter und für Informatik-Anfänger relativ leicht verständlicher Weise eine kleine Auswahl an Algorithmen präsentiert; Fokus liegt dabei eher auf der didaktisch sinnvollen Präsentation als auf der wirklich praktischen Realisierung und Optimierung der präsentierten Algorithmen.

Uwe Schöning:
Algorithmik
Spektrum Akademischer Verlag

 

Ebenso wie im Cormen et. al. Buch wird auch hier der Fokus eher auf die theoretische Analyse als auf die praktische Umsetzung legt. Kurz und knackig werden die wichtigsten Algorithmen behandelt.

 


 

Numerik

Grundlage der Vorlesung ist der Tafelanschrieb und die Übungsblätter (die Sie auf dem Freigabelaufwerk finden). Alles was sie aus der Vorlesung für die Klausur wissen müssen, ist im Tafelanschrieb enthalten - sie brauchen eigentlich kein zusätzliches Wissen.

Die Vorlesung basiert auf den folgenden Büchern:

Thomas Huckle, Stefan Schneider:
Numerische Methoden
Springer Verlag, 2006

Michael Knorrenschild:
Numerische Mathematik - Eine beispielorientierte Einführung
Fachbuchverlag Leipzig, 2005

 


 

Rechnertechnik

Grundlage der Vorlesung ist das Buch:

Tobias Häberlein:
Technische Informatik: Ein Tutorium der Maschinenprogrammierung und Rechnertechnik
Vieweg-Teuber, 2011

 

 


 

Funktionale Programmierung

Richard Bird:
Introduction to Functional Programming using Haskell
Prentice Hall Series in Computer Science. 1998
Klassische Einführung auf der auch (teilweise) die Vorlesung basiert

 

Bryan O'Sullivan, Don Stewart, and John Goerzen:
Real World Haskell
O'Reilly, Dezember 2008
Praktische Einführung in Haskell mit einem starken Fokus auf die Alltagssorgen des Programmierers: Integration mit anderen Programmiersprachen, parallele Programmierung, Debugging, und die Beschreibung der wichtigesten Bibliotheken (Erstellen von GUIs, Web-Client-Programmierung, Netzwerkprogrammierung, Datenbankanbindungen, ...). Den kompletten Text gibts auch frei erhätlich im Netz auf der Real World Haskell Homepage

 

 


 

Einführung in die Informatik

Die Inhalte habe ich mir aus einer zu großen Menge Quellen zusammengestellt; Eine Aufzählung macht hier keinen Sinn mehr.Alle relevanten Inhalte befinden sich auf den in der Vorlesung gezeigen Powerpoint-Folien und an den Tafelanschrieben. Ich kann aber als Ergänzung folgende Links empfehlen:

 


 

Sprachen und Automaten

Uwe Schöning:
Ideen der Informatik
Oldenbourg-Verlag, 2006

John R. Levine, Tony Mason und Doug Brown:
lex & yacc
O'Reilly, 1995

Helmut Herold:
lex & yacc
Addison-Wesley, 2003

Alfred Aho, Ravi Sethi, Jeffrey Ullmann:
Compilerbau - Teil 1
Oldenbourg Verlag, 1999

 


 

zurück zur Detailseite
zurück zur Personenübersicht