Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Lebensmittel, Ernährung, Hygiene
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Exkursion zur Anuga FoodTec

 


​Studentinnen und Studenten des Bachelorstudiengangs „Lebensmittel, Ernährung, Hygiene“ mit Prof. Dr. Gerhards vor dem Eingang zur Anuga FoodTec
​40 Studentinnen und Studenten des 6. und 7. Semesters Lebensmittel, Ernährung, Hygiene (LEH) machten sich am 26. März 2015 früh am Morgen auf nach Köln, um die Anuga FoodTec zu besuchen. Auf dieser zweitägigen Exkursion wurden sie von Prof. Dr. Christian Gerhards, Prof. Dr. Astrid Klingshirn und Dipl.-Ing. Andreas Wauer begleitet. Die Anuga FoodTec ist die international führende Fachmesse für Lebensmittel- und Getränketechnologie, für Lebensmittelverarbeitung und Verpackung. Mit ihrem rohstoffübergreifenden, prozessorientierten und dabei branchenübergreifenden Ansatz bot die Anuga FoodTec den Studierenden einen Überblick über alle Stufen des Verarbeitungsprozesses in der Produktion sowie der Verpackung von Nahrungsmitteln und Getränken und stellte damit eine ideale Verbindung zu den Inhalten des Studiums dar.
„Besonders hat mir gefallen, dass ein breites Spektrum an neuester Technik für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie präsentiert wurde“, meinte Franziska Müller, Studentin des 6. Semesters LEH. „Beim Kauf eines Lebensmittels denkt man gar nicht darüber nach, welche Vielzahl an Prozessen  dieses bereits durchlaufen hat, bis es letztendlich in den Regalen steht. Die Anuga FoodTec hat mir das vor Augen geführt.“
Je nach Interessenlage erfuhren die Studierenden im Gespräch an den Messeständen die neuesten Entwicklungen auch in Bereichen wie Automation, Datenverarbeitung, Steuer- und Regeltechnik. „Am besten hat mir gefallen, dass man als Studierender einen tiefen Einblick in das bekommt, was uns später mal erwarten kann. Nämlich, dass die Lebensmittelindustrie so vielfältig ist und viele interessante Bereiche hat. Außerdem hat man die Funktionsweisen der wichtigen komplexen Maschinen sehen und verstehen können. Und wenn man etwas verwirrt davor stand, erklärte der Standmitarbeiter ausführlich, um was es sich handelt“, so Katharina Herrmann, Studentin im 7. Semester LEH.
Die Studierenden zeigten sich auch beeindruckt von aktuellen Entwicklungen im Bereich „Food Analytics“: Ein zunehmender Automatisierungsgrad und integrierte Datenverarbeitung von Messdaten stellen nicht nur ein wichtiges Werkzeug in der Produktentwicklung, sondern besonders durch Inlinemessungen auch in der Qualitätssicherung dar. Die Funktion der Analysemethoden konnte in Live Labs im Rahmen der Messe direkt erlebt werden.
Der in diesem Jahr neu hinzugefügte Bereich „Food Ingredients“ mit einem breiten Angebot an Fachvorträgen wurde rege angenommen, nicht zuletzt, da sich ideale Anknüpfungspunkte an aktuelle Projekte in Modulen der Hochschule ergaben, wie der Themenbereich Fleischersatz, z.B. auf Basis von Erbsenprotein. Für die aktuelle Fallstudie im Modul Qualitätsmanagement konnten die Studierenden viele Maschinen und Apparate finden, mit denen man gefüllte Frischteigwaren herstellen und verpacken kann.
Viele Studierende nutzen schließlich die Chance, sich über weiterführende Masterstudienangebote zu informieren und sich für die Bewerbung wertvolle Tipps bei der Veranstaltungsreihe „Careers Day“ zu holen. Dass der freie Abend von den Studentinnen und Studenten gerne genutzt wurde, um das Nachtleben der Großstadt zu genießen, muss nicht besonders betont werden.
Autoren: Prof. Dr. Astrid Klingshirn und Prof. Dr. Christian Gerhards
 
 
 
 
Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. Gertrud Winkler
 
Studiendekanin LEH
 
Telefon: 07571 / 732-8239
Telefax: 07571 / 732-8235
 

Sekretariat
Fakultät Life Sciences

Telefon: 07571 / 732-8242
Telefax: 07571 / 732-8235
 
ls_sekretariat@hs-albsig.de