Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Maschinenbau
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Vortrag des Leichtbauexperten Heinrich Timm

 


Im Mai konnte die Fakultät Engineering Heinrich Timm als Referent zum Thema „Leichtbau im Automobil – Bedarf, Potenzial, Herausforderung“ gewinnen. Timm studierte Fahrzeugtechnik und startete 1972 bei der Audi AG als Entwickler für Gesamtfahrzeugkonzepte. Seit 1980 nahm er als Mitglied des Audi-Managements verschiedene Leitungsfunktionen ein, u. a. als Leiter des Bereiches „Audi Leichtbau-Zentrum“. Er war dabei maßgeblich an der Entwicklung der Aluminium-Karosserietechnologie von Audi und auch an CFK-Karosserien für Audi und die Konzerntöchter (z.B. verbaut im Lamborghini Aventador) beteiligt.

Timm beleuchtete in seinem Vortrag intensiv die Aspekte und Potentiale des Leichtbaus, sowie die Herausforderungen und die Motivation, neue Ideen umzusetzen und sich dem Wettbewerb zu stellen. Als Voraussetzung für den industriellen Durchbruch sieht Timm neben einer Optimierung der Funktion bzw. Funktionserfüllung vor allem auch die Kostenreduktion. Ebenso sei die Erforschung, Entwicklung und Realisierung optimaler Prozesse entlang der gesamten Prozesskette zwingend erforderlich. Der Entwicklungstrend des Leichtbaus gehe dabei zum Multi-Material-Design, wo Timm eindeutig die Zukunft der Branche sieht.