Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Navigation nach oben
Anmelden
Headerbild
Maschinenbau - Rechnerunterstützte Produkterstellung
Erfolgreich studieren.
Selektion nach Zielgruppen Go

Aktuell

 

Kompetenzzentrum "Master Industrie 4.0"

Ab WS 2016/17 bietet der Studiengang Maschinenbau ein neues, interdisziplinäres Masterkonzept an

Zum Wintersemester nimmt der Masterstudiengang eine neue Vertiefungs- bzw. Wahlrichtung "Industrie 4.0" in sein Curriculum auf. Der Maschinenbau engagiert sich gemeinsam mit drei weiteren Masterstudiengängen der Hochschule (Systems Engineering, Textil- und Bekleidungsmanagement, Wirtschaftsingenieurwesen) im neuen "Kompetenzzentrum Master Industrie 4.0". Das neue Lehrangebot ist interdisziplinär angelegt und wird von Dozenten aller beteiligten Studiengänge konzipiert und unterrichtet. Im Zentrum des neuen Studienprofils steht die Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen. 

Der Studiendekan Prof. Dr. Möller sieht in der neuen Vertiefungsrichtung eine optimale, zukunftsorientierte Berufsvorbereitung für angehende Ingenieure:

"Durch das Kompetenzzentrum lernen unsere Maschinenbaumasterstudierenden bereits bei der Entwicklung von Maschinen, IT- und Vernetzungsaspekte zu berücksichtigen, die für Industrie 4.0-Anwendungen von wesentlicher Bedeutung sind."

 

 

Weitere Informationen zum Kompetenzzentrum finden Sie hier. Eine separate Bewerbung für den Master Industrie 4.0 ist nicht nötig. Studierende des Studiengangs "Rechnerunterstützte Produkterstellung" können automatisch die Vertiefungsrichtung "Industrie 4.0" belegen und zwischen verschiedenen Wahlfächern und Projekten zum Thema wählen.

Die angepasste Studien- und Prüfungsordnung gilt ab dem Wintersemester 2016/17.

 


 ​ ​ ​

 .

  Die Job Ampel - Chancen für Akademiker auf dem Arbeitsmarkt
Studienfach Maschinenbau

 


  

 .   .
CHE-Ranking veröffentlicht in ZEIT CAMPUS
Hochschulen im Vergleich