Suche öffnen
Pressemitteilung Referat für Kommunikation und Marketing

Beginn des Sommersemesters verschiebt sich auf den 20. April

Albstadt/Sigmaringen. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen folgt einer Anordnung der baden-württembergischen Landesregierung und verschiebt den Beginn des Sommersemesters auf den 20. April 2020 - eigentlich hätte es am 16. März starten sollen. Diese Maßnahme ist ein Beitrag der Landesregierung, um die Verbreitungsdynamik des Corona-Virus möglichst zu verlangsamen.

Von der Verschiebung des Semesterstarts sind lediglich Lehrveranstaltungen betroffen, die Hochschule selbst wird nicht geschlossen. Forschungsarbeiten können fortgeführt werden, und auch das erforderliche Personal wird anwesend sein.

„Gerade als Infektionsbiologin begrüße ich die Entscheidung der Landesregierung sehr“, sagt Rektorin Dr. Ingeborg Mühldorfer. „Wir müssen die Gesundheitsversorgung derjenigen sicherstellen, die von einem besonders schweren Krankheitsverlauf getroffen sein könnten.“ Aus diesem Grund sei es jetzt wichtig, die Infektionsketten zu durchbrechen: „Die kommenden Wochen werden dafür entscheidend sein.“

An der Hochschule Albstadt-Sigmaringen studieren derzeit rund 3300 Studierende, davon 43 Prozent in Sigmaringen und 57 Prozent in Albstadt. Hinzu kommt das rund 300 Personen umfassende Stammpersonal (Professoren und Mitarbeiter) sowie externe Lehrbeauftragte.

Aktuelle Informationen auf der Homepage der Hochschule gibt es hier

Die offizielle Pressemitteilung des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums zu diesen Maßnahmen gibt es hier