Hochschulregion Tübingen Hohenheim

Eng zusammenarbeiten – Studienqualität verbessern – Weiterbildung ausbauen

Die Eberhard Karls Universität Tübingen, die Universität Hohenheim, die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, die Hochschule Reutlingen, die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und die Hochschule Albstadt-Sigmaringen haben sich 2005 zur Hochschulregion Tübingen-Hohenheim zusammengeschlossen.

Ziel des Verbunds

Gemeinsame Austauschplattform

Ziel des Netzwerks ist es, die Studienqualität in der Region zu steigern. Dafür arbeiten die sechs Partnerhochschulen in den Bereichen Lehre, Forschung, Studierendenservice, Hochschulmanagement, Administration und sonstige Projekte zusammen. Eine gemeinsame Austauschplattform soll die hochschulübergreifende Zusammenarbeit von Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erleichtern und fördern. Gemeinsamen Unterlagen, Richtlinien, Leitfäden oder Best Practice Beispiele können hier eingesehen, eingestellt, bearbeitet und verwaltet werden

Mitglieder

  • Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Universität Hohenheim
  • Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
  • Hochschule Reutlingen
  • Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
  • Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Weitere Infos zur Hochschulregion Tübingen-Hohenheim