Akkreditierte Zertifikate und Zusatzqualifikationen im Bachelor WIW

Add-ons für Ihre Bewerbung

Nutzen Sie die Chance zusätzlich zu Ihrem Studienabschluss studiumsbegleitend qualifizierte Zertifikate z.B. in den Bereichen Lean Management oder auch Big Data / Data Analytics zu erlangen. Die in unserem Studienbereich angebotenen Zertifikate sind alle in der Wirtschaft anerkannt und wurden von renommierten Institutionen akkreditiert.

Quality Systems Management

Sie können sich bei erfolgreicher Teilnahme an ausgewählten Veranstaltungen und Projekten mit Qualitätsbezug aus dem Bachelor- + Masterstudiengang WIW studiumbegleitend zum Quality Systems Manager Junior qualifizieren. Das Zertifikat wird nach Abschluss des Masterstudiums von der renommierten Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) vergeben und ermöglicht den kostengünstigen Einstieg in die DGQ-Auditoren- bzw. Qualitätsmanager-Ausbildung. Sie schaffen sich damit einen Vorsprung für den Berufseinstieg und können sich bereits auf eine spätere Ausbildung zum Qualitätsexperten als DGQ-Auditor vorbereiten.

Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen gehört zu den wenigen Hochschulen und Universitäten in Deutschland, die dieses von der DGQ akkreditierte Qualifizierungsprogramm anbieten.
Hier erfahren Sie mehr.

Programmverantwortlich: Prof. Dr. Sommer

Lean Management - Lean Six Sigma

Bei Nachweis geeigneter Lean-Managementkenntnisse können Sie im Rahmen Ihres Bachelor- bzw. Masterstudiums den Six Sigma - Yellow Belt sowie nach erfolgreichem Abschluss eines Lean Projekts + einschlägiger Thesis im Master WIW den Lean Six Sigma - Green Belt erlangen. Beide Abschlüsse entsprechen den Richtlinien des international bekannten Council of Six Sigma Certification (CSSC) und der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, akkreditiert durch AQAS. Der Lean Six Sigma - Green Belt ist zudem vom European Six Sigma Club- Deutschland e.V. (ESSC-D) zertifiziert.

Diese Qualifikationen befähigen Sie, Verbesserungsprojekte unter Anwendung der Six Sigma Tools erfolgreich eigenverantwortlich umzusetzen und sie als Projektleiter zu steuern.

Programmverantwortlich: Prof. Dr. Sommer