Studiengang Facility and Process Design

Master of Science

Wer nach einem einzigartigen Masterstudiengang mit Zukunftsperspektive sucht, ist an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen genau richtig.
Der Masterstudiengang Facility and Process Design ermöglicht Studierenden eine europaweit einmalige Profilbildung im Bereich der Planung und des Managements von Industrieanlagen sowie der innovativen Produkt- und Prozessentwicklung. Der Schwerpunkt liegt hierbei in der Life Science-Industrie, d.h. in der Lebensmittelverarbeitung, in der Pharma- und
Kosmetikproduktion, in der Herstellung von Medizinprodukten sowie in angrenzenden Bereichen. Der Studiengang vermittelt dabei die benötigten Kenntnisse und Kompetenzen für zukünftige Fach- und Führungskräfte dieser Industriebereiche und der damit verbundenen
Dienstleistungsunternehmen.

Die Inhalte des Masterstudiengangs Facility and Process Design erstrecken sich auf vielfältige Aufgabenbereiche sowie auf ein grundlegendes Verständnis für den Gesamtzusammenhang des Planungsprozesses und des Betriebsablaufs in der Life Science-Industrie. Diese Fähigkeiten sind im späteren Berufsleben äußerst wichtig und nachgefragt. Spezialisierte Planungsbüros und Facility Dienstleister unterstützen die Betriebe, um zahlreiche Produkte wirtschaftlich und nachhaltig herzustellen. Sowohl technische als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden im Rahmen des Studiums vermittelt. Durch die Möglichkeit zur individuellen Spezialisierung und die Ausrichtung der Masterthesis runden Studierende im Masterstudiengang Facility and Process Design ihr persönliches Studienprofil ab.

Kompetenzen der Absolventen
Mit erfolgreichem Abschluss des Studiengangs Facility and Process Design bringen Absolventen, abhängig von der individuellen Schwerpunktbildung, folgende Kenntnisse und Fähigkeiten ins Berufsleben mit:

•    Ganzheitliche Sicht von industriellen Anlagen, von baulichen über logistische bis hin zu prozesstechnischen Gegebenheiten
•    Umfassende Kenntnisse der Planung und Auslegung industrieller Anlagen sowie deren Betrieb und Bewirtschaftung, in der Life Science-Industrie und der Gemeinschaftsverpflegung
•    Fähigkeit zur Analyse des gesamten Lebenszyklus industrieller Anlagen, von der Standortanalyse über die Errichtung und den Betrieb bis zum Rückbau
•    Beherrschung von Methoden der systematischen Produkt- und Prozessinnovation
•    Spezielle Kenntnisse von Trends, regulatorischen Grundlagen, sowie Akzeptanzkriterien von Verbrauchern im Zusammenhang mit Produkten und Prozessen der Life Science-Industrie
•    Fähigkeit zum selbstständigen Bearbeiten von technischen und betriebswirtschaftlichen Problemstellungen in komplexen industriellen Gesamtsystemen

Facility and Process Design – Studieninhalte

Facility and Process Design – praxisorientiertes Studium, fundiertes Fachwissen

Studierende gestalten ihr Studienprofil je nach Wahlrichtung. Sie entscheiden zwischen zwei Wahlrichtungen: Facility Design und Management oder Produkt- und Prozessinnovation

1
1. SemesterVertiefung und Erweiterung der Grundlagenkenntnisse aus dem Bachelorstudium

Auszug Module

  • Projektentwicklung / ProjektmanagementMedien, Versorgungs‐ und Installationstechnik
  • Informationstechnologie
  • Wahlpflichtmodul 1
  • Wahlpflichtmodul 2
  • Fabrikplanung 1 / Gerätetechnologie
2
2. SemesterVertiefung in den Wahlrichtungen

Auszug Module

  • Arbeit, Energie, Umwelt
  • Betriebswirtschaftliche Planungs‐ und Entscheidungsrechnung
  • Fabriklogistik / Produktions‐ und Verpackungsprozesse
  • Case Studies / Innovationsprojekt
  • Vertiefung in den Wahlrichtungen:
    • Facility Design und Management (Vertiefungen: Planung von Produktionsanlagen oder Planung von Großküchen)
    • Produkt‐ und Prozessinnovationen (Technologie‐ und Innovationsmanagement,
  • Regulatory Affairs, Nachhaltigkeit und Verbraucher)
3
3. SemesterMasterthesis

Informieren Sie sich weiter

Facility and Process Design – Berufsfelder und -chancen

Ein Studium mit Zukunftsperspektive

Die Zukunft der Life Science-Industrie gestalten

Der Masterstudiengang Facility and Process Design ermöglicht eine einmalige Profilbildung im Bereich der Planung und des Managements von Industrieanlagen sowie der innovativen Produkt- und Prozessentwicklung.

Facility and Process Design-Absolventen bewerben sich nach dem Studium bei:

•    Produktionsunternehmen der Life Sciences-Industrie
•    Planungs- und Consultingbüros für die Life Science-Industrie
•    Industrial Facility Management-Anbietern
•    Maschinenherstellern und Anlagenbauern
•    Herstellern von Haushalts- und Großküchengeräten
•    Hochschulen und Forschungseinrichtungen (Fraunhofer-Institute etc.)

… und profitieren von herausragenden Chancen:
Den Absolventen des Masterstudiengangs Facility and Process Design bieten sich durch ihr interdisziplinäres Wissen ausgezeichnete Berufschancen in verschiedenen Bereichen, auch international:

•    Betriebsplanung für die Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie
•    Betriebsplanung für Großküchen in der Gemeinschaftsverpflegung
•    Dienstleistungen im Facility Management für die oben genannten Bereiche
•    Konzeptionierung und Einführung innovativer Produkte und Produktionsverfahren
•    Optimierung von Herstellungsprozessen in der Life Science-Industrie
•    Entwicklung von Maschinen und Geräten für die oben genannten Bereiche

Abschluss
Absolventen des Studienganges Facility and Process Design erhalten den Abschluss Master of Science (M.Sc.). Dieser Abschluss berechtigt zur Promotion und zur Laufbahn des höheren Dienstes.

Facility and Process Design – Vorteile

Facility and Process Design studieren – eine sehr gute Wahl

Vielseitiges Studium

Der Masterstudiengang bietet ein breites Spektrum an Inhalten, die für die Planung und den Betrieb von industriellen Anlagen in der Life Science-Industrie essentiell sind. Durch die Vertiefung in den beiden Wahlrichtungen Facility Design und Management sowie Produkt- und Prozessinnovation gestalten Studierende ihre Studieninhalte nach ihrem individuellen Profil.

Hervorragende Karriereperspektiven

Den Absolventen des Masterstudiengangs Facility and Process Design bieten sich durch ihr interdisziplinäres Wissen ausgezeichnete Berufschancen in verschiedenen Bereichen, auch international.

Starker Bezug zur Forschung

Im Masterstudiengang Facility and Process Design erlernen Studierende zeitgemäße wissenschaftliche Methoden im Zusammenhang mit aktuellen Themen, um für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet zu sein. In der Abschlussarbeit wenden sie das Erlernte auf neue Fragestellungen an und erarbeiten in einem Zeitraum von sechs Monaten relevante Ergebnisse, die wissenschaftlichen Ansprüchen genügen. Bei entsprechender Befähigung können Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Facility and Process Design eine Promotionsarbeit anschließen.

Neuigkeiten aus dem Facility-and-Process-Design-Studium

Erfolgreich studieren an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Aktuelle Infrastruktur

Ob Virtual Reality oder xy – unsere PC-Poole, Labore und Kursräume sind auf dem aktuellen Stand der Technik. Und auch innovative Technologien testen wir gerne mal aus. Tag und Nacht finden Sie hier einen Platz zum Lernen, Ausprobieren und Forschen.

Kleine Gruppen

Sie studieren bei der HS Albstadt-Sigmaringen in überschaubaren Gruppen. Dadurch lässt sich das Studium interaktiv gestalten, mit Raum für Fragen und Ideen. Sie können sich so jederzeit einbringen und erhalten eine individuelle und persönliche Betreuung.

Familienfreundlich

Haben Sie Kinder, dann unterstützen wir Sie mit Beratungsangeboten, mehr Flexibilität bei studienrelevanten Terminen und kostenlosem Mensa-Essen für Ihre Kinder. Auch wenn Sie sich um pflegebedürftige Familienmitglieder kümmern, treffen Sie bei uns auf Verständnis und Unterstützung.

Gutes Essen in der Mensa

Wer viel denkt, verbraucht viele Kalorien. In der Mensa erhalten Sie daher zu Studierendenpreisen Snacks und warme Mahlzeiten. Nutzen Sie die Mensa, um entspannt zusammenzusitzen oder über die nächste Studienaufgabe zu diskutieren.

Facility and Process Design – Erfahrungen

Stimmen von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen