Studium Betriebswirtschaft (B.Sc.)

Business Administration

Sie interessieren sich für Wirtschaft und denken gerne interdisziplinär? Sie haben Spaß daran, Vorgänge zu analysieren und logische Zusammenhänge zu finden? Sie finden die Herausforderungen der Digitalisierung spannend und denken global? Im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft erlernen Sie ein breites betriebswirtschaftliches Fachwissen. Zusätzlich werden Kenntnisse in den Bereichen IT, Recht, VWL und Methodenkompetenz vermittelt. Individuelle und zukunftsorientierte Vertiefungsrichtungen wie Digital Business, International Business oder Marketing machen Sie fit für Ihre Karriere in der Berufswelt der Zukunft.

Die Digitalisierung stellt die gesamte Wirtschaft vor neue, zuvor nie dagewesene Herausforderungen. Traditionsreiche Unternehmen und sogar ganze Branchen werden über Nacht vom Markt gedrängt und immer öfter von jungen Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen ersetzt. Darüber hinaus müssen Unternehmer immer globaler denken und handeln, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Dies führt dazu, dass der Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften kontinuierlich steigt. Es müssen immer kreativere Lösungen gefunden und komplexere Entscheidungen getroffen werden. Genau auf diese Situationen bereitet Sie das Studium der Betriebswirtschaft an unserer Hochschule vor.

Was erwartet mich im Studium Betriebswirtschaft?


Die Absolventen unserer Hochschule sind begehrte Fach- und Führungskräfte. Bereits während des Betriebswirtschaftsstudiums haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Studium durch individuelle Vertiefungsrichtungen ein persönliches Profil zu verleihen. Damit erhöhen Sie Ihre Attraktivität für potentielle Arbeitgeber oder werden vielleicht gleich selbst zu einem erfolgreichen Gründer.

Das Studium bietet Ihnen im Praxissemester oder als Werkstudent die Möglichkeit wertvolle Berufserfahrung zu sammeln und Ihre Kenntnisse erstmals im Unternehmen anzuwenden. Zudem erwarten Sie praxisorientierte Projekte in Zusammenarbeit mit Unternehmen, zahlreiche Exkursionen, spannende Workshops und interessante Gastvorträge von Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen Teil Ihres BWL-Studiums im Ausland zu verbringen. So können Sie an einer von über 30 Partner- & Gasthochschulen weltweit ein Auslandssemester absolvieren oder Ihr Praxissemester in einem Land Ihrer Wahl ablegen. Während dieser Zeit können Sie wertvolle Erfahrungen sammeln.

Wie stark ist der Praxisanteil im Studium Betriebswirtschaft?

Sie profitieren bei Ihrem Studium von einer hohen Praxisorientierung. Die anwendungsorientierte Lehre in Form von Projekten, Planspielen und einem Praxissemester sind feste Bestandteile des Studiums. Durch den hohen Praxisbezug erhalten Sie bereits während Ihres Studiums wertvolle Einblicke in die Unternehmenspraxis.

Die Hochschule arbeitet eng mit Unternehmen und anderen Institutionen zusammen. Dies erhöht die Qualität der Ausbildung und verschafft Ihnen bereits während des Studiums die Möglichkeit, Kontakte zu möglichen Arbeitgebern zu knüpfen.

Alle unsere Professoren haben in der Vergangenheit zahlreiche Erfahrungen in der freien Wirtschaft gesammelt. Zudem werden viele Vorlesungen von Lehrbeauftragten aus der freien Wirtschaft gehalten. Die führt zu einer engen Verzahnung von Theorie und Praxis, was unsere Hochschule besonders charakterisiert.

Betriebswirtschaft – Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Karriere

Durch Wahlinhalte und Zusatzfächer legen Sie Ihre eigenen Studienschwerpunkte.

Aus folgendem Angebot können Sie zwei Vertiefungsrichtungen wählen:

  • Digital Business
  • International Business
  • Marketing
  • Produktion und Logistik
  • Controlling
1-4
1.-4. SemesterIn den ersten vier Semestern bekommen Sie ein breites betriebswirtschaftliches Fachwissen vermittelt. Zusätzlich erwerben Sie Fachkenntnisse in den Bereichen IT, Recht, VWL und Methodenkompetenz.

Das Studium der Betriebswirtschaft bereitet Sie gezielt auf einen schnellen und reibungslosen Berufseinstieg vor. Aber auch wenn Sie sich nach Ihrem Bachelor-Abschluss noch weiterbilden möchten, steht einem anknüpfenden Master-Studium nichts im Wege. Unsere Absolventen sind in der Lage, durch analytische Methodik innovative Lösungen für betriebswirtschaftliche Fragestellungen zu entwickeln. Dabei arbeiten Sie zielorientiert und verstehen sich als Teil eines Teams.

5
PraxissemesterSie bekommen die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse erstmals in einem Unternehmen anzuwenden.

Vertiefungsrichtungen

Digital Business befasst sich mit der Gestaltung und Transformation von IT-gestützten Geschäftsprozessen sowie Geschäftsmodellen im Rahmen der Digitalisierung in Wirtschaftsunternehmen. Darüber hinaus beschäftigt sich Digital Business mit der Organisation und Analyse von Daten für die Bereitstellung von entscheidungsrelevantem Wissen.

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss beherrscht der Studierende wesentliche Grundlagen, Methoden und Herangehensweisen, um digitale Projekte in Unternehmen planerisch vorbereiten und managen zu können. Der Studierende besitzt die Fähigkeit, Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle unter Berücksichtigung digitaler Anforderungen aufbauen und bewerten zu können. Er beherrscht Methoden zur Organisation und Analyse unternehmensrelevanter Daten und ist in der Lage, Wissensmodelle für die Nutzung im Management aufbauen und systemtechnisch abbilden zu können.

 

Lerninhalte

  • Wesen und Bedeutung digitaler Prozesse und Geschäftsmodelle
  • Wertschöpfung und Transformation in digitalen Systemen
  • Digitales Produkt- und Prozessdesign
  • Digitale Schnittstellen: Kunde, Lieferant, Produktion
  • Digitale Kommunikationsinfrastrukturen, -netzwerke und Clients
  • Digitales und agiles Project Management (Workshop App Design / E-Shop Design)
  • Digitalkultur und Digitale Kernkompetenzen
  • Digitale Innovationen  (Big Data, Cloud, Wearables, IoT)
  • Informationsbedarfsanalyse im Kontext von Digital Business
  • Formulierung betriebswirtschaftlicher Entscheidungsgrößen
  • Merkmale und Architekturen von analytischen Informationssystemen, insbesondere Data Warehouse-Systeme
  • Methoden und  Ansätze der konzeptionellen Datenmodellierung
  • Verfahren und Methoden der Datenanalyse, insbesondere Data Mining

Module des Digital Business

Digital Business I 

Grundlagen der Digitalisierung mit Geschäftsprozessen und Geschäftsmodelltransformationen. Technologische Grundlagen und digitale Innovationen mit Schnittstellenmanagement zu wertschöpfenden Unternehmensbereichen. Digitales und agiles Projektmanagement zur Realisierung digital getriebener Vorhaben.   

Digital Business II 

Inforationsbedarfsanalyse im Kontext digitaler Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle. Architekturen und Merkmale moderner Datenbanksysteme und entscheidungsorientierter Informationssysteme. Formulierung und Strukturierung betriebswirtschaftlicher Entscheidungsgrößen zur Vorbereitung von Managemententscheidungen im Digital Business. Konzeption einer multidimensionalen Datenbasis für ein Data Warehouse. Anwendung von Datenanalysemethoden im Umfeld analytischer Informationssysteme.

Marketing als marktorientierte Unternehmensführung befasst sich in Form von Gesamtkonzeptionen und operativen Einzelaktivitäten mit der Gestaltung der Marktbeziehungen von Unternehmen.

 

Lernziele
Den Studierenden werden alle notwendigen analytischen und methodischen Kompetenzen vermittelt, die zur Bewältigung von Aufgaben des Marketing in Unternehmen der industriellen Produktion und des Dienstleistungsbereichs notwendig sind. 
Absolventen der Vertiefungsrichtung „Marketing“ sind in der Lage, wissenschaftlich fundierte Modelle und Methoden des Konsumgütermarketing  (B2C) und des Investitionsgütermarketing (B2B) hinsichtlich Annahmen und Anwendungsbedingungen zu identifizieren, anwendungsbezogen zu evaluieren und ggfs. anzupassen.
Sie verfügen über erste Erfahrungen des Modell- und Methodentransfers auf konkrete Anwendungsfälle und haben dabei pragmatische Kompetenzen auch in Bezug auf den Einsatz praktisch bewährter Vorgehensweisen erworben. 
Die Studierenden entwickeln im Veranstaltungsverlauf soziale und kommunikative Kompetenzen auf berufsnahmen Niveau.

Lerninhalte

  • Phasen und Methoden des Marketingmanagements
  • Marktpsychologie
  • Zielgruppensegmentierung und Leistungsdifferenzierung
  • Markenkonzeptionen
  • Strategisches und Operatives Produkt- und Kommunikationsmanagement (einschließlich Online-Kommunikation)
  • Ausgewählte Aspekte des Preis- und Distributionsmanagements
  • Methoden der Marktforschung (einschließlich Online-Erhebungen) und Statistik einschließlich EDV-Anwenderprogrammen (SPSS/PASW)

Module des Marketing

Marketing
Marketing als marktorientierte Unternehmensführung, Nachfragerverhalten, Marktforschung, Strategische Marketingentscheidungen, Operative Marketingentscheidungen, Marketing-Management, Marketing-Organisation


Marketing I
Integriertes Marketing-Management/Business Plan: ganzheitliche, marktorientierte Geschäftskonzepte, kreative und systematische Umsetzung von Geschäftsideen in tragfähige Vermarktungskonzepte


Marketing II
Integrierte Leistungsplanung: Produktmanagement und Markenkommunikation, Psychologische Modelle und statistische Methoden der Zielgruppensegmentierung und der Konzeption von Leistungen im B2C-Bereich
Seminar Marketing
Wissenschaftliches Arbeiten: kritische Überprüfung von Modellen und Methoden hinsichtlich ihres Anwendungspotentials 

 

International Business befasst sich mit der internationalen Unternehmensführung, dem Exportmanagement und der erfolgreichen Gestaltung des Auslandsengagements von Unternehmen.

Lernziele
Nach erfolgreichem Abschluss ist der Studierende in der Lage die wesentlichen Herausforderungen im Export und dem internationalen Management von Unternehmen zu bewerten und mit Hilfe erster Kenntnisse der grundlegenden Methoden und Werkzeuge, Lösungsansätze zu entwickeln.

Lerninhalte

  • Bedeutung der Globalisierung, internationaler Handel und Auslandsinvestition
  • Internationale Wirtschaftsräume, Institutionen und Organisationen
  • Ausgewählte Internationalisierungstheorien
  • Länderbewertung, Country Risk Analysis
  • Strategien internationaler Unternehmen
  • Funktionen entlang der internationalen Wertschöpfung (HR, Marketing, Supply-Chain, Manufacturing)
  • Steuerung und Organisation von Auslandsgesellschaften
  • Fallstudienanalyse und -bewertungen (Deutsch/Englisch)

Module des International Business

International Business I
Trends und Tendenzen der Globalisierung, regionale Wirtschaftsräume, Base of the Pyramid-Phänomen, Internationalisierungstheorien im Überblick, Länderauswahl und Länderbewertung/ Country Risk Analysis und Strategien internationaler Unternehmen

International Business II
Corporate Governance Strukturen im internationalen Vergleich, ausgewählte internationale Aspekte zu HR, Supply Chain, Manufacturing und Marketing Management, sowie Steuerung und Organisation von Auslandsgesellschaften

Seminar International Business
Wissenschaftliches Arbeiten, Lösungskonzepte für Anwendungsprobleme im Exportmanagement und der internationalen Unternehmenführung erarbeiten, ausgewählte aktuelle Themenstellungen zum Auslandsgeschäft

6-7
6.-7. SemesterZum Abschluss zeigen Sie mit Ihrer Bachelor-Arbeit, dass Sie die wissenschaftliche Arbeitsweise erfolgreich anwenden können. Viele unserer Studierenden schreiben diese in Kooperation mit einem Unternehmen.

Controlling ist ein funktionsübergreifendes Steuerungsinstrument, das den unternehmerischen Entscheidungs- und Steuerungsprozess durch zielgerichtete Informationsverarbeitung unterstützt.

Lernziele

Am Ende der Veranstaltung kennen die Studierenden die Aufgaben sowie ausgewählte Instrumente des strategischen Controlling inkl. der zu ihrem Verständnis erforderlichen theoretischen Grundlagen sowie der zwischen ihnen bestehenden Zusammenhänge. Des Weiteren können die Studierenden die behandelten Instrumente in einem vorgegebenen Bezugsrahmen souverän anwenden. Darüber hinaus sind die Studierenden auch in der Lage, die behandelten Instrumente im Hinblick auf deren Einsatz in konkreten praktischen Problemsituationen miteinander zu kombinieren und zielorientiert anzuwenden.

Lerninhalte

  • Strategisches Controlling als Teilbereich des Controlling
  • Ausgewählte Instrumente des strategischen Controlling, wie z.B. Erfahrungskurven-Analyse, Lebenszyklus-Analyse und Balanced Scorecard sowie deren theoretische Fundierung
  • Vorgehensweisen zur problemadäquaten Modifikation/Kombination der behandelten Instrumente

Module des Controlling

Controlling

Konzepte, strategisches und operatives Controlling, Organisation, Instrumente, Anwendungsfelder, Planungsrechnungen

Controlling I

Ausgewählte Instrumente: Target Costing, Erfahrungskurven-Analyse, Kennzahlensysteme etc., Kombination und Modifikation der Instrumente

Controlling I​​​​​​​I

Wert- und Systemanalyse, Budgetmanagement, Planungs- und Kontrollrechnungen, wertorientiertes Controlling, Informationstechniken im Controlling

Seminar Controlling

Wissenschaftliches Arbeiten, Lösungskonzepte für Anwendungsprobleme erarbeiten, ausgewählte aktuelle Themenstellungen​​​​​​​

Produktion und Logistik befasst sich mit der prozess- und unternehmensübergreifenden Planung, Steuerung und Kontrolle von Produktions- und Logistikvorgängen unter Verwendung hochintegrierter EDV-Systeme.  

Lernziele
Die Studierenden sollen nach Abschluss dieses Moduls unterschiedliche Geschäftsprozesse in Produktion und Logistik differenzieren und deren Eignung in Abhängigkeit von spezifischen Rahmenbedingungen analysieren können.

Lerninhalte:

  • Gestaltungsformen von Geschäftsprozessen in Produktion und Logistik
  • Realisierungsmöglichkeiten des Supply Chain Management
  • Planspiel zur Produktionslogistik
  • Anwendung von Rationalisierungs- und Optimierungsmethoden
  • Fertigungsgrunddatenverwaltung und Primärbedarfsplanung

Module Produktion und Logistik

Produktion und Logistik 
Funktionen von PPS-/ERP- und SCM-Systemen, Ziele, Zielkonflikte, Lösungskonzepte, Algorithmen der PPS bei der Programm-, Mengen-, Termin- und Kapazitätsplanung, Organisationsformen der Fertigungssteuerung, exemplarische Anwendungen

Produktion und Logistik I
Gestaltung von Geschäftsprozessen in Produktion und Logistik, JIT, KANBAN, Supply Chain Management, Planspiel, Rationalisierungs- und Optimierungsmethoden

Produktion und Logistik II
Logistik-Informationssysteme, Neue Planungs- und Optimierungsansätze, Virtuelle Unternehmensnetzwerke

Seminar Produktion und Logistik
Wissenschaftliches Arbeiten, Lösungskonzepte für Anwendungsprobleme erarbeiten, ausgewählte aktuelle Themenstellungen

 

Betriebswirtschaft – Berufsfelder

Überall offene Türen – durch welche gehen Sie?

Ihr Studium eröffnet Ihnen zahlreiche Karriereoptionen. Wählen Sie Ihre Schwerpunkte nach Ihren Interessen und qualifizieren Sie sich für Ihren Traumjob.

Mit einem Bachelor-Studium an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen qualifizieren Sie sich für die verschiedensten Managementpositionen in Unternehmen aller Art. So arbeiten viele unserer Absolventen als Fach- & Führungskräfte bei Großkonzernen, Mittelständlern oder auch bei nicht-kommerziellen Organisationen. 

Die häufigsten Aufgabengebiete sind dabei die folgenden:

  • Controlling und Kostenrechnung
  • Rechnungslegung und Bilanzierung
  • Marketing und Public Relations
  • Produktionsmanagement und Logistik
  • Beschaffung und Einkauf
  • Finanzmanagement und Banking
  • Human Ressource Management
  • Strategie und Digitalisierung
  • Consulting / Unternehmensberatung
  • Steuerberatung

Darüber hinaus bereitet das BWL-Studium auch gezielt auf Unternehmensgründungen vor.

Warum die Hochschule Albstadt-Sigmaringen?

Erfolgreich studieren in idyllischer Atmosphäre

Gutes Essen in der Mensa

Wer viel denkt, verbraucht viele Kalorien. In der Mensa erhalten Sie daher zu Studierendenpreisen Snacks und warme Mahlzeiten. Nutzen Sie die Mensa, um entspannt zusammenzusitzen oder über die nächste Studienaufgabe zu diskutieren.

Aktuelle Infrastruktur

Ob Virtual Reality oder xy – unsere PC-Pools, Labore und Kursräume sind auf dem aktuellen Stand der Technik. Und auch innovative Technologien testen wir gerne mal aus. Tag und Nacht finden Sie hier einen Platz zum Lernen, Ausprobieren und Forschen.

Kleine Gruppen

Sie studieren bei der HS Albstadt-Sigmaringen in überschaubaren Gruppen. Dadurch lässt sich das Studium interaktiv gestalten, mit Raum für Fragen und Ideen. Sie können sich so jederzeit einbringen und erhalten eine individuelle und persönliche Betreuung.

Familienfreundlich

Haben Sie Kinder, dann unterstützen wir Sie mit Beratungsangeboten, mehr Flexibilität bei studienrelevanten Terminen und kostenlosem Mensa-Essen für Ihre Kinder. Auch wenn Sie sich um pflegebedürftige Familienmitglieder kümmern, treffen Sie bei uns auf Verständnis und Unterstützung.

Betriebswirtschaft – Vorteile

Beste Aussichten für Ihren Erfolg!

Innovativer Studiengang

Zukunftsorientierte Module und innovative Lehrinhalte, die an die Bedürfnisse der Berufspraxis angepasst sind, machen Sie fit für die unternehmerische und digitale Zukunft. 
 

Hoher Praxisbezug

Lehrende aus der Praxis, Professoren mit Praxiserfahrung, Praxissemester, Projekte, Planspiele und Simulationen. Ihr Studium der Betriebswirtschaft bereitet Sie exzellent auf Ihre Karriere vor!

Gute Berufsaussichten

Als Betriebswirt/in unserer Hochschule sind Sie durch Ihre hervorragende Qualifikation sehr begehrt auf dem Arbeitsmarkt. Die Mehrzahl unserer Absolventen erhält bereits während des Studiums aussichtsreiche Stellenangebote.

Neuigkeiten aus dem Studium Betriebswirtschaft

Veranstaltungen aus dem Studium Betriebswirtschaft

Zeige alle Events der Hochschule
Zur Bewerbung