Maschinenbau-Praxissemester

Lust auf praktische Erfahrungen? Im 5. Semester erreichen Sie die Praxisphase Ihres Maschinenbau-Studiums. Sie dürfen sich freuen!

Gesamtdauer der Praxisphase im Maschinenbau-Studium

20 Wochen, mindestens aber 95 Präsenztage im Betrieb; zwei Wochen Blockveranstaltung in der Hochschule.

Ausbildungsziel

Das praktische Studiensemester führt durch eine vorwiegend projektbezogene Tätigkeit in die vielfältigen Aufgaben- und Verantwortungsbereiche des Maschinenbauingenieurs ein. Ferner dient es zur Ergänzung der Vorlesungsinhalte und als Entscheidungshilfe bei der Festlegung des späteren beruflichen Tätigkeitsfeldes.

Ausbildungsinhalte

Es können eine oder mehrere projektbezogene Tätigkeiten (max. 3) aus den folgenden Gebieten gewählt werden:

  • Entwicklung/Versuch
  • Konstruktion
  • Fertigung/Produktion/Automatisierung
  • Prüffeld und Qualitätssicherung
  • Montage/Inbetriebnahme
  • Arbeitsvorbereitung/Produktionsplanung und -steuerung
  • Materialwirtschaft und Logistik
  • Vertrieb und Projektsteuerung

Das praktische Studiensemester wird ebenfalls durch Blockveranstaltungen begleitet.

Vorbereitende Blockveranstaltung

Inhalt: Vorlesungsinhalte aus den Gebieten Entwicklungs- und Projektorganisation, Betriebsorganisation sowie Recht und Patentwesen.
Dauer: bis zu einer Woche

Nachbereitende Blockveranstaltung

Inhalt: Die Arbeiten an den Projekten und deren Ergebnisse werden in Form von Referaten präsentiert und diskutiert. Ferner werden Lehrveranstaltungen aus den Themenbereichen Ethik in der Technik, Technikfolgen, Umweltfragen und Sicherheitstechnik angeboten.
Dauer: bis zu einer Woche

Weitere Einzelheiten zur Organisation und zur Anerkennung der praktischen Studiensemsters sind in den Richtlinien zur praktischen Ausbildung des Studiengangs Maschinenbau enthalten.