Life Sciences Facility Management

Exkursion nach Hamburg

Hamburg gilt vielen hierzulande als attraktivste deutsche Großstadt. Neben dem maritimen Flair tragen vor allem spektakuläre Bauwerke und Stadtentwicklungsprojekte zu dieser Wahrnehmung bei. Aufgrund des aktuellen Bau-Booms erweckt außerdem die gesamte Stadt den Eindruck einer Großbaustelle. Grund genug für die Studiengänge Smart Building Engineering and Management und Facility Management, auch in diesem Jahr im Rahmen der Fächer „Grundlagen Smart Building Engineering and Management“ sowie „Flächen- und Vertragsmanagement“ wieder eine Fachexkursion nach Hamburg zu unternehmen.

Zunächst standen dabei für die 19 Studierenden die HafenCity und die neu gebaute U-Bahnlinie, zusammen mit dem vor kurzem fertiggestellten, architektonisch äußerst interessant gestalteten Endbahnhof Elbbrücken, das Gebäude der HafenCity Universität, das Unilever-Haus und die Elbphilharmonie auf dem Besichtigungsprogramm. Unter der fach- und ortskundigen Leitung von Prof. Dr. Michael Bosch erhielten die Studierenden auch interessante Informationen zu aktuellen Bauvorhaben sowie zur nachhaltigen Energieversorgung der gesamten HafenCity.

Das jüngst sanierte Emporio-Hochhaus, das früher als Zentrale des Unilever-Konzerns fungierte, war ein weiterer Höhepunkt der Exkursion. Prof. Bosch erläuterte dabei sowohl die Geschichte dieses ersten Hamburger Hochhauses als auch die besonderen Schwierigkeiten bei der Sanierung und Aufstockung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. Die Besichtigung des Hochhauses „Tanzende Türme“, die Begehung der Luxusmeile „Neuer Wall“ sowie Erläuterungen zur Europa-Passage waren weitere Programmpunkte der diesjährigen Exkursion nach Hamburg.