Life Sciences Facility Management

Markus Lehmann im Vorstand des Branchenverbands GEFMA bestätigt

Albstadt/Sigmaringen. Prof. Dr. Markus Lehmann von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen verantwortet für weitere drei Jahre den Bereich Bildung und Wissen im Deutschen Verband für Facility Management (GEFMA). Mitte November wurde er für weitere drei Jahre in seinem Amt als Vorstandsmitglied bestätigt.

Der wachsende Markt für Facility Management-Leistungen hat einen zunehmenden Bedarf an Fach- und Führungskräften auf allen Qualifizierungsebenen. Im Vorstandsressort Bildung und Wissen leitet und koordiniert Markus Lehmann die Zusammenarbeit der Branche mit Bildungsträgern und Hochschulen. Die Entwicklung von Bildungsrichtlinien und Studienplänen, die Zertifizierung von Bildungseinrichtungen, die Vergabe der GEFMA-Förderpreise für Hochschulabschlussarbeiten und der Austausch in einem internationalen Professorennetzwerk sind dabei wesentliche Aufgaben.

Mit seinem Engagement im Verband möchte Professor Lehmann zum Fortschritt der Branche und damit gleichzeitig zur Weiterentwicklung des Sigmaringer Studienbereichs Facility Management/Smart Buildings beitragen. „Gerade die Themen digitaler Wandel, künstliche Intelligenz und Klimaschutz prägen die Immobilienwirtschaft der Zukunft“, sagte er. „Sie bietet vielseitig interessierten jungen Menschen hervorragende berufliche Perspektiven.“

Weiterführende Informationen: GEFMA bildet mit mehr als 1000 Mitgliedsunternehmen von Industrie bis Dienstleistung die größte Plattform für eine ganzheitliche und nachhaltige Immobilienbewirtschaftung im deutschsprachigen Raum. Themenbezogene Arbeitskreise, in denen fachliche Richtlinien erarbeitet werden, sowie regionale Lounges und Junior Lounges ermöglichen die Vernetzung und Weiterentwicklung der Branche. Schwerpunkte sind unter anderem Nachhaltigkeit und Energie, Digitalisierung, Ausschreibung und Vergabe, Betreiberverantwortung, Workplace Management sowie Aus- und Weiterbildung.