• Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Studentenleben in Albstadt und Sigmaringen

Vorlesungen, Module und Projekte sind spannend und wichtig – doch zum Studium gehört natürlich auch das Campusleben. Dank vieler engagierter Studierender, die in den Fachschaften, im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) oder in der Studenteninitiative Albstadt (SIA) aktiv sind, hat die Hochschule Albstadt-Sigmaringen viel zu bieten und muss sich nicht hinter größeren Unis verstecken. Ganz im Gegenteil: Gerade, weil die Hochschule überschaubar und die Masse an Studierenden nicht so groß ist, lernst Du bei uns schnell neue Leute kennen – vielleicht sogar Freunde fürs Leben.

Der Podcast mit AStA und SIA

Jetzt reinhören!

Vielfältiges Campusleben an der Hochschule

Wir bringen Dir Spaß

Zusammenhalt und Wir-Gefühl sind an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen keine leeren Worte, sondern stecken voller Leben – Studentenleben eben! Hier geben wir Dir einen Überblick über die zahlreichen Aktionen, Veranstaltungen und Partys, die regelmäßig stattfinden.

 

Campusleben Sigmaringen

Nach einem langen Tag mit Freunden gemütlich etwas trinken gehen oder Partys bis spät in die Nacht: Beides ist möglich in der Stuba, der Studentenbar. Sie befindet sich praktischerweise direkt auf dem Campus und hat normalerweise einmal pro Woche geöffnet. Wann genau, wird in jedem Semester neu festgelegt. Organisiert wird der Stuba-Betrieb vom AStA.

Wer neu an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist, der kommt am Schnüffelball nicht vorbei. Der Name ist Programm: Die Party dient dazu, sich ein bisschen zu beschnüffeln und erste Kontakte zu knüpfen. In Sigmaringen wird der Schnüffelball vom AStA organisiert und findet zu Beginn jedes Semesters statt. Die Location wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Du hast es geschafft! Das Semester ist vorbei, alle Prüfungen sind geschrieben. Jetzt hast Du Dir eine ordentliche Party verdient, auf der Du mit Deinen Kommilitonen gemeinsam feiern kannst, dass Du erst einmal Pause vom Lernen hast. Obwohl: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung…  Für viele ist die Game-Over-Party schon Wochen im Voraus rot im Kalender markiert. Organisiert wird sie in Sigmaringen vom AStA. Sie findet immer nach Ende der Prüfungsphase im BWL-Foyer statt.

Ob Aloha- oder Bad-Taste-Party: Den Fachschaften fällt immer etwas Neues ein, um das Semester zwischen Schnüffelball und Game-Over-Party nicht allzu lang werden zu lassen. Angebote gibt es in schöner Regelmäßigkeit, Du musst sie eigentlich nur annehmen. Erstie-Grillen, Halloween oder eine Nikolaus-Aktion: Lass‘ Dich überraschen!

Wer die Überraschung liebt und halbwegs gerne kocht, dürfte beim studentischen „Running Dinner“ auf seine Kosten kommen. Wer mitmachen möchte, meldet sich beim AStA an – und der mischt dann willkürlich Studierende zusammen, die sich gegenseitig an einem Abend zu Hause besuchen und gemeinsam essen, was der Gastgeber auf den Tisch bringt. Für jeden Gang (Vorspeise, Hauptspeise, Nachtisch) wechseln die Teilnehmer den Standort und lernen auf diese Weise mehrmals an einem Abend neue, wildfremde Menschen kennen. Eine äußerst beliebte Sache, die jeweils mit einer zentralen „After-Dinner-Party“ endet.

Wer es auch mal sportlich mag, für den ist das Mitternachts-Volleyballturnier das Richtige. Das Besondere: Mitspielen können nicht nur Studierende, sondern auch alle ProfessorInnen und MitarbeiterInnen der Hochschule – Stichwort Wir-Gefühl. Pro Mannschaft treten sechs Spieler in der Kreissporthalle gegeneinander an. Ein Riesenspaß, der oft bis in die frühen Morgenstunden dauert.

Während des Propädeutikums geht es an der Hochschule nicht nur darum, Deine Physik- oder Mathekenntnisse aufzufrischen. Auch Deine Kommilitonen aus den höheren Semestern nehmen Dich an die Hand und beteiligen sich mit einem abwechslungsreichen Programm. Dazu gehören neben Spielen und einer Hochschulrallye beispielsweise auch eine Brauereibesichtigung. Nicht fehlen darf natürlich ein gruppenweiser Spaziergang durch die Sigmaringer Innenstadt, bei der Du in die Kneipenkultur der Stadt eingewiesen wirst. Das Ganze endet normalerweise mit einer gemeinsamen Party im Club Alfons X.

Campusleben Albstadt

Was gibt es Schöneres, als einen langen Tag voller Vorlesungen und Projekte gemeinsam mit Freunden ausklingen zu lassen? In Albstadt kannst Du das in der Studentenkneipe Plan B tun, die die Studenteninitiative SIA betreibt. Sie befindet sich unten im Haux-Gebäude an der Poststraße und ist normalerweise dienstags ab 20 Uhr und donnerstags ab 21 Uhr geöffnet. Regelmäßig finden dort auch Mottopartys statt.

Sie steigt normalerweise in der ersten Semesterwoche im „Plan B“ und dient dazu, mit Deinen Kommilitonen das neue Semester zu begrüßen.

Diese Party am Anfang jedes Semesters richtet sich an alle Studierenden und findet in Kooperation mit der Diskothek „Tropi“ statt. Man trifft sich normalerweise zuerst im „Plan B“, um dann in einer gemeinsamen Prozession zu Fuß loszuschlendern. Studierende erhalten an diesem Abend im „Tropi“ ermäßigten Eintritt und verschiedene Vergünstigungen bei den Getränken.

Die Prüfungen sind vorbei, die Party beginnt! Und zwar gleich nach Ende der Prüfungsphase am Freitagabend im Plan B.

Du bist neu an der Hochschule und nutzt das Propädeutikum, um Dich in Sachen Mathe oder Physik fit zu machen. Doch das ist natürlich nicht alles: Deine Kommilitonen aus den höheren Semestern wollen Dir den Einstieg in Deinen neuen Lebensabschnitt erleichtern und bringen Dich mit vielen netten neuen Leuten in Kontakt. In der ersten Woche gibt’s die Farbenparty, bei der Du ganz leicht Menschen auch aus den anderen Studiengängen kennenlernst. In der zweiten Woche steht dann die obligatorische Kneipentour durch Albstadt auf dem Programm.