Fachinstitut KEIM

Institut für Knowledge Engineering and Information Management

Das KEIM-Institut wurde im Jahr 2009 gegründet, um Transfer- und angewandte Forschungsprojekte in Kooperation mit regionalen – überwiegend kleinen und mittelständigen – Unternehmen durchzuführen. Dabei werden die exzellente Qualifikation und tiefreifende Erfahrungen der professoralen Mitglieder vom KEIM-Institutes sowie die Expertise und Skills von Studierenden der regionalen Wirtschaft zur Verfügung gestellt, und zwar in den komplexesten IT-Gebieten, darunter:

  • Künstlichen Intelligenz
  • Informations Management
  • Business Analytics
  • Business and Process Integration
  • Business Intelligence
  • Autonomic Computing
  • Big Data

Heute hat das Keim Institut fünf Mitglieder: Prof. Dr. Eppler, Prof. Dr. Knoblauch, Prof. Dr. Nemirovski, Prof. Dr. Rembold und Porf. Dr. Stauss. Alle sind die Professoren an der Hochschule Albstadt Sigmaringen.

In den letzten sechs Jahre haben die Institutsmitglieder über 1 Mio. Drittmittel akquirieren können, 17 Veröffentlichungen in internationalen Konferenzen und Journals platziert. Eine Promotion und zwei studentischen Ausgründungen betreuten. 

Forschungskooperationen mit regionalen Unternehmen

Das Institut ist regional und überregional vernetzt in gemeinsamen F&E-Projekten

Das Institut ist im Zollernalb-Kreis und über seine Grenzen hinaus hervorragend vernetzt. Die Institutsmitglieder pflegen feste Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen wie Groz-Beckert, Mettller-Toledo, Bizerba, Viscan Solutions, Meetnow!, Solar Data Systeme, Geberit, Columbus aber auch mit IHK Reutlingen, Technologiewerkstatt Albstadt,  Universität Tübingen, Universität Mannheim, und zur Dualen Hochschule Baden-Württemberg.     

Forschungsprojekte im Fachinstitut KEIM

arrow iconKooperationsprojekt - SoftEroS

SoftEroS: Durchführbarkeitsstudie zur softwaregestützten Erkennung von oberflächigen Schäden im Beton- und Ingenieurbau.

In Kooperation mit der Firma Vican Solutions wird dein Verfahren zur automatisierten Prüfung von Beton- und Ingenieurbauten erarbeitet.

arrow iconKooperationsprojekt - ForSolar

ForSolar: Durchführbarkeitsstudie zum Forecasting und Predictive Maintenance bei Solar-Modulen.

In Kooperation mit den zwei regionalen Unternehmen Solare Datensysteme GmbH und Meetnow! GmbH wird ein analytisches Verfahren zu Predictive Maintainance von Fotovoltaikanlagen erarbeitet.

arrow iconFörderprojekt - Semanco

SEMANCO: Semantic tools for carbon reduction in urban planning

Aufgabe dieses EU-gefördertes Projekts war die Entwicklung einer Online-Plattform zur analytischen Unterstützung der Stadtplanung - mit dem Ziel, den Energieverbrauch und die CO2-Emission von Gebäuden und Stadtteilen zu reduzieren.

arrow iconKooperationsprojekt - Weight Management Systems

Weight Management Systems

In Kooperation mit der Firma Mettler-Toledo GmbH und weiteren Retailpartnern werden Systeme für den Lebensmitteleinzelhandel entwickelt, mit deren Hilfe die Datenver- und Entsorgung sowie das Gerätemonitoring ganzer Supermarktketten durchgeführt werden kann.

arrow iconFörderprojekt - Data Literacy

Data Literacy und Data Science für den Mittelstand

Neun Universitäten und Hochschulen in Baden-Württembergische entwickeln in einem gemeinsamen Projekt neue Schulungs- und Qualifizierungsangebote zur Sammlung, Bewertung und Nutzung größerer Datenmengen, die in Unternehmen anfallen.

arrow iconProjekt - Sturzerkennung

Sturzerkennung

Ein neu entwickeltes System zur Sturzerkennung älterer Personen im Bereich des Ambient Living verwendet eine Smartwatch mit automatischer Sturzerkennung anstelle eines bisher gebräuchlichen manuellen Notrufbuttons.