Material and Process Engineering

Doktorand entwickelt Methode zum nachhaltigen Einsatz von Carbon

Dokorand entwickelt Methode zum nachhaltigen Einsatz von Carbon

Albstadt/Sigmaringen. Bei der Verarbeitung von vielen faserverstärkten Kunststoffen entstehen während der Herstellung und beim Recycling Carbon-Abfälle. Wie sich solche Abfälle effizienter recyceln lassen, damit hat sich der Promotionsstudent Muhammad Furqan Khurshid intensiv beschäftigt.

Er entwickelte eine innovative Methode, mit der aus den recycelten Carbon-Fasern neues Rohmaterial entsteht – und das ohne Einbußen bei den mechanischen Eigenschaften. Die Forschungsarbeiten absolvierte er an der TU Dresden, Zweitgutachter der Doktorarbeit war Prof. Dr. Ezzeddine Laourine von unserer Hochschule. Die Dissertationsschrift trägt den Titel „Innovative unidirectional recycled carbon fiber tape structure for high-performance thermoplastic composites: technological developments, technology-structure-property relationship, and modeling of composite tensile properties“.

Der Kandidat hat es geschafft, textile Prozesse, die schon bei Verarbeitung von klassischen Faserstoffen eine große Herausforderung darstellten, erfolgreich für innovative Produkte einzusetzen. Die erzielten Erkenntnisse stellen einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Einsatz des Leichtbaumaterials Carbon dar.

Wir gratulieren Dr. Muhammad Furqan Khurshid herzlich zur Promotion.