Suche öffnen
Pressemitteilung Referat für Kommunikation und Marketing

Hochschule beteiligt sich am Girls‘ Day

Albstadt/Sigmaringen. Typisch männlich, typisch weiblich? Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen will Schülerinnen dabei unterstützen, den Blick zu weiten und beteiligt sich auch dieses Jahr wieder am bundesweiten Girls‘ Day. An beiden Standorten gibt es für verschiedene Angebote am Donnerstag, 28. April, noch freie Plätze.

Unter dem Motto „Mädels machen Technik!“ veranstaltet die Fakultät Engineering in Albstadt einen Mitmach-Workshop für angehende Ingenieurinnen. Die Schülerinnen besuchen das Virtual-Reality-Labor. Außerdem stehen Themen wie Lego Mindstorms (Roboter programmieren und zum Leben erwecken) und Künstliche Intelligenz (Wie funktioniert autonomes Fahren?) sowie ein Praxis-Workshop im Elektrotechniklabor und spannende Werkstoff-Experimente im Chemie-Labor auf dem Programm. Es gibt noch wenige freie Plätze.

Beim bereits ausgebuchten Angebot der Fakultät Informatik knacken die Teilnehmerinnen Passwörter, bauen selbstfahrende Autos und tauchen ein in die Welt der Cyberpsychologie.

Am Standort Sigmaringen der Hochschule untersuchen Mädchen an der Fakultät Life Sciences mit einer speziellen Infrarot-Kamera interessante Fälle und zeigen Schwachstellen auf – denn diese Kamera kann die von Körpern ausgehende Wärmestrahlung sichtbar machen. Sie kommt bei Gebäuden, Alltagsgegenständen oder Lebewesen zum Einsatz und wird manchmal auch zur Beweismittelaufnahme verwendet.

Im Programm des Studiengangs Pharmatechnik lernen Schülerinnen die Welt der Medikamentenherstellung kennen. Sie produzieren unter Anleitung Tabletten und eine Salbe und erhalten viele weitere spannende Einblicke in die Welt der Arzneimittel.

Informationen und Anmeldung: Ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung zu den Angeboten der Hochschule Albstadt-Sigmaringen gibt es auf den offiziellen Internetseiten des bundesweiten Girls‘ Day: