Suche öffnen
Pressemitteilung Biomedical Sciences Referat für Kommunikation und Marketing

Forscherteam erhält IHK-Preis für exzellenten Technologietransfer

Albstadt/Sigmaringen. Prof. Dr. Jörg Bergemann und Dr. Daniel Schniertshauer von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen sind in Reutlingen mit dem IHK-Preis „Exzellenter Technologietransfer Neckar-Alb“ ausgezeichnet worden. Die IHK Reutlingen würdigt damit praxisnahe Forschung, die reale innovative Produkte, Technologien und Dienstleistungen hervorgebracht hat.

In einem gemeinsamen Projekt mit dem Biberacher Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim haben Jörg Bergemann und Daniel Schniertshauer zwei seltene Krankheiten untersucht: die Systemische Sklerose und die Idiopathische Lungenfibrose (IPF). Beide Krankheiten verursachen Entzündungen und Vernarbungen im Gewebe, die derzeit nicht heilbar sind und mit einer hohen Sterblichkeit einhergehen. „Im Projekt haben wir ein neues Zellkulturmodell entwickelt und Medikamente getestet, um die fibrotischen Prozesse besser verstehen und behandeln zu können“, erklärt Jörg Bergemann. Ein weiterer Vorteil: Durch das entwickelte Zellkulturmodell können Tierversuche zum Teil ersetzt werden. 

„Diese Forschung könnte durch ein neues Medikament, das sich bei Boehringer bereits in der letzten Phase der klinischen Entwicklung befindet, bessere Behandlungsmöglichkeiten für Patienten bieten und darüber hinaus die Region als Standort für innovative Medizin stärken.“ Ansprechpartner bei Boehringer Ingelheim war Dr. Christian Hesslinger. „Er hatte ganz wesentlichen Anteil an dem guten Ergebnis und der außerordentlich konstruktiven Zusammenarbeit“, sagt Jörg Bergemann.