Doppelabschluss mit dem Kombi-Studium (Hochschule Plus)

Hochschulstudium und IHK-Berufsausbildung in einem

Engagierte, teamorientierte und zielstrebige junge Menschen mit Abitur oder Fachhochschulreife erhalten im Kombi-Studium zwei qualifizierende Abschlüsse, die Hochschulstudium und Berufsausbildung miteinander verknüpfen.

Innerhalb von nur 4½ Jahren erreicht der Kombi-Studierende einen Bachelor-Abschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Möglich wird der kompakte Ablauf durch den starken Praxisbezug des Studiums, sowie das vernetzte Lernen und Lehren an Hochschule, Berufsschule und den beteiligten Betrieben.

Das Studium wird an der Hochschule durchgeführt. Die Ausbildung wird im Partnerunternehmen, sowie an der Berufsschule erbracht. Nach spätestens 2½ Jahren schließt die betriebliche Ausbildung mit der IHK Abschlussprüfung ab. Nach weiteren zwei Jahren erfolgt der Hochschulabschluss.

Eine bessere Ausbildung, die Theorie und Praxis integriert, gibt es nicht.

Aufbau Kombi-Studium - Studienanfang im Sommersemester

Vorteile des Kombi-Studiums für Studierende

Doppelabschluss in nur 4½ Jahren

Das Kombi-Studium bietet viele Vorteile für Sie als Studierende*r und erhöht Ihre Jobchancen nach dem Abschluss. Auch ein anknüpfendes Masterstudium steht Ihnen mit dem Kombi-Studium offen.

Vorteile im Überblick

Starker Praxisbezug des Studiums

Theoretische Lerninhalte des Studiums werden zeitnah in die Praxis umgesetzt.

Sehr gute Arbeitsplatzchancen

Sehr gute Arbeitsplatzchancen nach dem Studium, da bereits während des Studiums eine enge Bindung zum Unternehmen entsteht.

Finanzielle Unabhängigkeit

Finanzielle Unabhängigkeit durch Vergütung / Stipendium über die gesamte Studienzeit

Auslandserfahrung

Auslandsaufenthalte sind in Verbindung mit dem Partnerunternehmen und an namhaften Partneruniversitäten weltweit möglich.

Studiengänge im Kombi-Studium

Und was kann ich im Kombi-Studium studieren?

Es werden zur Zeit folgende Richtungen angeboten:

  • In den Studiengängen Maschinenbau, Material and Process Engineering und Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Ausbildungsberuf Industriemechaniker/in
  • Im Studiengang Technische Informatik mit dem Ausbildungsberuf Elektroniker/in für Geräte und Systeme bzw. Fachinformatiker/in in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • Im Studiengang Betriebswirtschaft mit dem Ausbildungsberuf Industriekaufmann / Industriekauffrau (IHK)

Ausbildungsberufe im Kombi-Studium

Und welche Ausbildung kann ich machen?

arrow iconIndustriemechaniker/in (IHK)

In Kombination mit Maschinenbau (B.Eng.),
Material and Process Engineering (B.Eng.) und
Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.)

arrow iconElektroniker/in für Geräte und Systeme

In Kombination mit Technische Informatik (B. Eng.)

arrow iconFachinformatiker/in mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung (IHK)

In Kombination mit Technische Informatik (B. Eng.)

arrow iconIndustriekaufmann / Industriekauffrau (IHK)

In Kombination mit Betriebswirtschaft (B.Sc.)

 

arrow iconTextil- und Modeschneider/in oder Produktionsmechaniker/in Textil

In Kombination mit Textil- und Bekleidungstechnologie (B. Eng.)

Voraussetzungen Kombi-Studium

So starten Sie durch!

Voraussetzungen für das Kombi-Studium sind das Abitur oder die Fachhochschulreife. Der Bewerbungsprozess erfolgt über das ausbildende Unternehmen. Nach Abschluss des Ausbildungsvertrags bewirbt sich der Auszubildende dann bei der Hochschule und erhält von dort eine verbindliche Studienplatzzusage.

  • Bewerbung der Schüler beim Unternehmen (ein Jahr vor Studienbeginn)
  • Vertrag zwischen Unternehmen und Bewerber
  • Zulassung und Einschreibung an der Hochschule
  • Erteilung des Studienplatzes im Rahmen des Zulassungsverfahren
  • Einschreibung und Studienstart

Kooperationspartner des Kombi-Studiums (Hochschule Plus)

Sie haben Interesse am Kombi-Studium, doch bei welchen Unternehmen können Sie sich bewerben? Welche Berufsschulen bzw. IHKs machen mit? Wir pflegen unser Netzwerk und konnten so interessante Unternehmen für Sie gewinnen.