Sustainability Hochschulzertifikat

Social Aspects and Ethics

Programm
Sustainability

Abschluss
Einzelzertifikat

Modulnummer
101

Themenbereich
Nachhaltigkeit

Leistungpunkte
2

Sprache
englisch

Dozent
Prof. Marina Baum

Gebühren
325 €

Dauer
ca. 15 Wochen

Präsenzveranstaltungen
Albstadt

Modulbeginn

1. Termin: 01.03.2022 - 31.08.2022
2. Termin: 01.09.2022 - 28.02.2023

Modulinhalte

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden zunächst die Grundlagen der Ethik (wie z.B. Richtlinien für moralisch angemessenes Handeln, Recht, Gerechtigkeit, Grundbedürfnisse und Menschenrechte) vorgestellt. Die Grundlagen beruhen u.a. auf den 17 UN- Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030.

Im weiteren Verlauf wird eine aktuelle ethische Problemstellung aus Industrie oder Gesellschaft kritisch diskutiert und ein möglicher Handlungsverlauf skizziert. Nachhaltigkeit wird dabei als das Leitmotiv für ethisches Handeln angesehen. Hierbei werden drei Dimensionen unterschieden: Die ökologische (Erhalt natürlicher Ressourcen), die ökonomische (nachhaltige Wirtschaft) und die soziale (Verteilungsgerechtigkeit zwischen Individuen und Generationen sowie die Weiterentwicklung von Solidaritätsprinzipien).

Folgende Bereiche können hierbei behandelt werden:

  • Technikethik (Handlungsethik mit Bezug zu neuen technologischen Entwicklungen z.B. Industrie 4.0, Internet der Dinge, Big Data, KI, E-Mobilität etc.)
  • Arbeitsethik (Arbeit im Wandel: Moderne Sklaverei, Fair Trade)
  • Unternehmensethik (Gerechtigkeit und soziale Verantwortung)

Lernergebnisse, Kompetenzen

Wissen

Die Teilnehmer verfügen über integriertes Fachwissen im Bereich verantwortungsvolles ethisches Handeln. Das schließt auch vertieftes fachtheoretisches Wissen der Grundlagen der Ethik ein. Sie kennen den Umfang und Grenzen der nationalen und internationalen Richtlinien für moralisch angemessenes Handeln.

Fertigkeiten

Die Teilnehmer verfügen über ein breites Spektrum spezialisierter kognitiver und praktischer Fertigkeiten. Sie können Arbeitsprozesse übergreifend planen und Arbeitsergebnisse beurteilen, unter umfassender Einbeziehung von Handlungsalternativen und Wechselwirkungen mit benachbarten Bereichen. Sie können umfassende Transferleistungen erbringen. Anhand der ethischen Grundlagen können gesellschaftliche und/oder Unternehmensprozesse und Verantwortlichkeiten analysiert werden und ethische Handlungsalternativen erarbeitet werden.

Sozialkompetenz

Die Teilnehmer können Arbeitsprozesse kooperativ, auch in heterogenen Gruppen, Planen und Gestalten, andere anleiten und mit fundierter Lernberatung unterstützen. Auch fachübergreifend komplexe Sachverhalte strukturiert und zielgerichtet darstellen. Die Interessen und Bedarf von Adressaten werden vorausschauend berücksichtigt.

Selbstständigkeit

Die Teilnehmer sind in der Lage selbständig eigene und fremd gesetzte Lern- und Arbeitsziele zu reflektieren, zu bewerten, selbstgesteuert zu verfolgen und zu verantworten sowie Konsequenzen für die Arbeitsprozesse im Team zu ziehen.

Teilnahmevoraussetzung

Keine.

Prüfungsform

Hausarbeit + Referat

Anmeldung zu den berufsbegleitenden Zertifikatsprogrammen

Melden Sie sich jetzt an!

Melden Sie sich jetzt zu einem Einzel- oder Gesamtzertifikat unserer Zertifikatsprogramme an. Damit wir sicherstellen können, dass Sie Ihre Zugangsdaten auch rechtzeitig erhalten, muss die Anmeldung spätestens zwei Wochen vor Beginn des (ersten) Moduls erfolgen.
Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist im Interesse der Teilnehmer begrenzt, so dass wir eine frühzeitige, verbindliche Anmeldung empfehlen.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie gerne jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.

Jetzt anmelden

Jetzt anmelden