Technische Informatik berufsbegleitend

Online-Fernstudium - Bachelor of Engineering

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Technische Informatik zielt auf eine ingenieurmäßige Arbeits- und Methodenkompetenz in der Lösung von Aufgaben der technischen Informatik mit den Schwerpunkten in der Informations-, Kommunikations- und Softwaretechnik. Damit sind technische Informatiker unentbehrliche Spezialisten in aufstrebenden Gebieten wie z. B. Internet-of-Things, Wearables, Industrie 4.0 und intelligenten Geräten. Ein technischer Informatiker könnte z. B. bei Entwicklung von Steuerungen eines E-Mobils mitwirken, er könnte eine App für Smart Home entwerfen oder er könnte bei der Entwicklung einer Zutrittskontrolle mit Gesichtserkennung und Smartphone-Ausweis mitarbeiten.

Gestalten Sie Ihre Zukunft!

Die Nachfrage nach qualifizierten Informatikern steigt seit Jahren. Die Absolventenzahlen können die Nachfrage schon lange nicht mehr decken und die Möglichkeiten und Chancen für Hochschulabsolventen sind so gut wie nie.

Als technischer Informatiker sind Sie ein gefragter Spezialist in vielen aufstrebenden und etablierten Branchen. Sie verbinden die Arbeitsweise und Methodik eines Ingenieurs mit der Logik und der Systematik eines Informatikers. Sie kennen sich in Kernthemen der Informations-, Kommunikations- und Softwaretechnik aus und sind so für Arbeitgeber aus vielen Bereichen ein gefragter Experte.

Absolventen des Bachelorstudiengangs Technische Informatik arbeiten zum Beispiel in den Bereichen:

  • Intelligente und vernetzte Systeme
    Autonome Fahrzeuge, Smart Homes und vernetzte Systeme im Internet of Things sind nur einige Bereiche, in denen die Entwicklung in atemberaubender Geschwindigkeit voranschreitet und Fachkräfte gesucht werden.

    Mit einem Abschluss in Technischer Informatik sind Sie einerseits als Spezialist in der Lage Anwendungen oder Steuerungssysteme zu entwickeln und andererseits als Generalist qualifiziert Systeme von Grund auf zu konzipieren und in großen Projekten Führungspositionen einzunehmen.
     
  • Wearables und Smart Textiles
    Die Digitalisierung durchdringt zunehmend alle Bereiche des täglichen Lebens. Während Wearables wie Smart Watches oder Fitnessarmbänder bereits alltäglich sind, ist Smarte Kleidung der nächste Schritt.

Aber auch in den Branchen Energieversorgung,  Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Verwaltung werden Technische Informatiker gesucht.

Im Laufe Ihres Bachelorstudiums erwerben Sie einen einmaligen Mix an Fertigkeiten und Kompetenzen, von denen Sie bereits während Ihres berufsbegleitenden Studiums profitieren können, und die Sie für Ihren aktuellen Arbeitgeber schwer ersetzbar und für zukünftige Arbeitgeber attraktiv machen.

Die Hochschule legt im Online Studiengang Technische Informatik hohen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung in der Grundlagenverständnis zusammen mit innovativen Konzepten vermittelt wird.

Dabei ist es nicht relevant, ob Sie als ausgebildeter Informatiker bereits  Fachkenntnisse mitbringen, sich als Quereinsteiger ein neues attraktives Arbeitsfeld erschließen oder sich für einen erneuten Berufseinstieg qualifizieren wollen. Unser Curriculum ist eng an das Curriculum des Präsenzstudiengangs angelehnt, so dass keine Vorkenntnisse vorausgesetzt werden und sämtliche Kenntnisse und Fertigkeiten aufeinander aufbauend nach modernen pädagogischen Konzepten vermittelt werden.

Warum ein Bachelor in der Fachrichtung Technische Informatik ?

  • Verdienstpotentiale ausschöpfen
    Ein berufsbegleitendes Studium ist neben einer zeitlichen auch eine finanzielle Verpflichtung, die sich natürlich rechnen sollte.

    Als Informatiker mit Bachelor Abschluss verdienen Sie im Schnitt fast 30 % mehr als ein Fachinformatiker mit Ausbildung und vergleichbarer Berufserfahrung. Sollten Sie bereits eine Ausbildung im IT Bereich haben können Sie ihre Berufserfahrung zudem direkt in Ihre neue Stelle, was sich ebenfalls positiv auf Ihre Verdienstmöglichkeiten auswirkt.

    Auch für Quereinsteiger ist ein Bachelor Abschluss in Informatik eine Investition, die sich schnell auszahlt. Die Einstiegsgehälter für Informatiker liegen in den Top 5 aller Studiengänge und die langfristige Aussichten sind überdurchschnittlich. Bereits mit wenigen Jahren Berufserfahrung liegt das Durchschnittsgehalt deutlich über dem der meisten anderen Branchen, so dass sich die Kosten des Studiums bereits in kurzer Zeit relativieren.
     
  • Neue Möglichkeiten entdecken
    Bereits die Hälfte der Top 10 der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands sind primär Technologieunternehmen und fast alle großen Unternehmen betreiben mittlerweile eigene Technologie- und Entwicklungsabteilungen.

    Mit einem Bachelorabschluss in Informatik erschließen Sie sich somit eine Vielzahl an attraktiven Arbeitgebern in einem Feld mit einer riesigen Bandbreite an unterschiedlichsten Tätigkeiten und Arbeitsgebieten. Durch den Fachkräftemangel in der IT Branche bieten diese Stellen oftmals neben attraktiven Gehältern noch zahlreiche weitere Anreize in Form von flexiblen Arbeitszeiten, flachen Hierarchien und der Möglichkeit zum Home Office.
     
  • Interessen umsetzen
    Es gibt fast keine Branche mehr, die keine Informatiker braucht.

    Die möglichen Arbeitgeber sind im Handel, der Autoindustrie, Luft- und Raumfahrt, Beratung, Bankenwesen oder direkt in der Informationstechnologie beheimatet. Somit ist es ein Leichtes eine Stelle zu finden, die neben einer interessanten Tätigkeit auch ein Umfeld bietet, in dem Sie Ihre Interessen ausleben und weiterentwickeln können.

    Mit einem Studium der Informatik sind Sie nicht auf eine bestimmte Tätigkeit oder Branche festgelegt, sondern haben die Möglichkeit nahezu frei zu wählen.
     
  • Zukunft mitgestalten
    Die Digitalisierung wird die Welt weiter verändern. Als hochqualifizierte Fachkraft sind Sie schnell im Mittelpunkt der Veränderung anstatt nur am Rande.

    Sie lernen neue Technologien kennen,  entdecken neue Potentiale und stehen im Austausch mit Gleichgesinnten auf der ganzen Welt.

Berufsbegleitend Studieren

Warum ein Online – Studium ?

Ein Studium in Vollzeit ist eine Umstellung, die für viele Berufstätige nicht mehr vorstellbar ist. 
Die finanziellen Einbußen durch den Verdienstausfall, die mangelnde zeitliche Flexibilität durch den Vorlesungsplan sowie eventuell die Notwendigkeit entweder lange Wege in Kauf zu nehmen oder gar umziehen zu müssen, bedeuten einen Eingriff in den Alltag, der insbesondere mit der Familie oftmals schwer zu bewerkstelligen ist. 
Unser Online Studium, das von Grund auf berufsbegleitend ausgelegt ist, bietet Ihnen die Möglichkeit das Studium flexibel in Ihren bestehenden Alltag und Ihr Umfeld zu integrieren. 
Sie lernen wann und wo Sie es wünschen. Durch die Möglichkeit, die Studiengeschwindigkeit flexibel anzupassen,  sind Sie zudem in der Lage, das Studium vollständig an Ihre individuellen Verhältnisse anzupassen.
Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen hat langjährige Erfahrung im Angebot berufsbegleitender Studiengänge und Studienprogramme. Als eine der bundesweit führenden Hochschulen auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Weiterbildung übernahm sie in mehreren vom Land Baden-Württemberg und vom Bund geförderten Programmen zur Etablierung berufsbegleitender Studienangebote die Rolle des Koordinators.
Unser bewährtes Blended Learning Konzept, das in unseren berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten Data Science (M.Sc), Digitale Forensik (M.Sc) und IT Governance, Risk und Compliance (M.Sc) bereits seit mehreren Jahren erfolgreich eingesetzt und immer weiter an die Bedürfnisse berufstätiger Studenten angepasst wurde, kombiniert die Schlüsselkomponenten Selbststudium und Präsenzlehre.

  • Wie läuft ein Online Studium ab?
    Sämtliche Materialien und Vorlesungsinhalte werden Ihnen digital zur Verfügung gestellt. Dies umfasst Vorlesungsskripte, Vorlesungsaufzeichnungen, Übungen und weiteres Begleitmaterial. Fragen können Sie in betreuten Foren oder in Videoseminaren mit einem qualifizierten Tutor stellen, so dass Sie zwar individuell lernen aber nicht alleine gelassen werden.

    Über Ihren Zugang zur Hochschulbibliothek haben Sie zudem Zugriff auf tausende Fachbücher, Artikel und Zeitschriften in digitaler Form.
     
  • Präsenzphasen und Termine
    Damit sich das Studium in Ihren Alltag integrieren lässt, sind die Vorlesungsinhalte auf ein flexibles Selbststudium mit freier Zeiteinteilung ausgelegt.

    Auch die praktischen Übungen können Sie bequem von zuhause aus erledigen und online abgeben.

    Um Ihnen die Einteilung der Stoffmenge über das Semester ein wenig zu erleichtern, gibt es wöchentliche Abgabetermine für die praktischen Übungsblätter. Die Aufgaben sind jedoch im Umfang und Schwierigkeit so ausgelegt, dass sie auch ohne bisherige Vorkenntnisse an einem Abend erledigt werden können. So bauen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten über das Semester hinweg kontinuierlich weiter aus und haben bereits eine sehr gute Grundlage für die Prüfungen.

    Da trotzdem jederzeit etwas Unvorhergesehenes passieren oder nicht aufschiebbare Termine und Verpflichtungen mit den Abgabeterminen kollidieren können, haben Sie auch die Möglichkeit vereinzelte Aufgaben nachträglich abzugeben.
    Für Vorlesungen, die nicht von einem Praktikum begleitet sind, gibt es keine Fixtermine im Semester mit Ausnahme der Prüfungstermine oder eventueller Referats- oder Seminartermine.

    Am Ende jedes Semesters (Ende Januar und Mitte Juli) findet eine einwöchige Präsenzphase statt, in der Sie die Prüfungen ablegen.
    Diese Präsenzphase wird von einem freiwilligen zwei-tägigen Vorbereitungszeitraum eingeleitet, in dem Sie letzte Fragen direkt mit den Professoren klären und den Stoff gemeinsam mit Ihren Kommilitonen wiederholen können.
    Während dieser Präsenzzeiten haben Sie als regulär eingeschriebener Student natürlich Zugriff auf Räumlichkeiten und Angebote der Hochschule.

    Um persönliche Kontakte aufzubauen und zu pflegen und inhaltliche Fragen zu den Vorlesungen zu klären,  ist außerdem ein freiwilliges Präsenzwochenende zur Mitte eines laufenden Semesters geplant.
     
  • Flexible Studiengeschwindigkeit
    Sie können selber entscheiden, wie viele Module Sie in einem Semester belegen. Während eines Vollzeitstudiums belegen Sie jedes Semester Module mit insgesamt 30 ECTS ab.

    Sollten Ihre persönliche Umstände jedoch eine solche Zeitverpflichtung nicht zulassen, können Sie auch weniger Module belegen und so den Zeitaufwand an Ihre individuellen Möglichkeiten anpassen.

    Da die Gebühren nicht semesterweise sondern nach Modulen berechnet werden, entstehen Ihnen damit keine Mehrkosten.
     
  • Kosten und Gebühren
    Das Landeshochschulgesetz bestimmt, dass Weiterbildungsstudiengänge kostendeckend durch Gebühren finanziert werden müssen. Die Gebühren für den Online Studiengang Technische Informatik sind in der Gebührensatzung festgelegt und werden pro ECTS-Punkten, die absolviert werden, berechnet. Die ECTS-Punkte sind für jedes Modul festgelegt.

    ECTS-Punkte sind ein Zahlenwert, der den Zeitaufwand und damit die Gewichtung eines einzelnen Moduls repräsentiert. Gesammelte ECTS-Punkte können innerhalb des ECTS-Raums beim Hochschulwechsel transferiert werden.
    Der Bachelorabschluss Technische  Informatik Berufsbegleitend erfordert insgesamt 210 ECTS-Punkte. Die Gebühren pro ECTS-Punkt belaufen sich auf 100 Euro.

    Sie können sich Leistungen aus einem vorherigen Studium, einer Berufsausbildung oder aus Berufserfahrung auf Antrag und nach Prüfung anerkennen lassen. In diesem Fall entfallen natürlich auch die mit diesem Modul verbundenen Gebühren.

    Da Sie eingeschriebener Student an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen sind und als solcher jederzeit alle Angebote und Räumlichkeiten regulär nutzen können, fallen neben den Gebühren für das berufsbegleitende Fernstudium noch die normalen Semestergebühren in Höhe von etwa 150 Euro pro Semester an.
     
  • Kosten und Gebühren absetzen
    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Kosten und Gebühren, die im Rahmen einer Weiterbildung entstehen, steuerlich geltend zu machen. Für Einzelheiten hierzu, klären Sie bitte Ihre individuellen Umstände mit einem Steuerberater.

    Da viele Arbeitgeber außerdem ein Interesse haben, Mitarbeiter weiter zu qualifizieren, um die Einsatzmöglichkeiten zu erweitern, sollten Sie auch mit Ihrem Arbeitgebern die Möglichkeit besprechen, ob er bereit ist die Studiengebühren zum Teil zu übernehmen. Sie werden überrascht sein, wie viele Unternehmen solche Angebote dankend annehmen, um qualifizierte und motivierte Mitarbeiter langfristig halten zu können.

Bewerben Sie sich bis zum 15.08.2020

Bewerbung zum berufsbegleitendes Studium der Technischen Informatik

Bewerben Sie sich bis zum 15.08.2020 für das berufsbegleitende Bachelorstudium Technische Informatik an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Sollten Sie noch Fragen zur Bewerbung haben, können Sie gerne jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen. Viel Erfolg!

Jetzt bewerben

Studieninhalte

Ziel des Studiums ist die Befähigung des Absolventen zu praktischen, konzeptionellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Tätigkeiten in der Technischen Informatik. Im Vordergrund stehen dabei die Nähe zur beruflichen Praxis sowie die Anwendung allerneuster Forschungsthemen.

1-2
1. und 2. Semester In unserem Informatik Online-Studium werden am Anfang die Grundlagen der theoretischen und praktischen Informatik vermittelt, um ein breites Einsatzspektrum zu ermöglichen.

Mit unserem einmaligen Mix aus innovativen Modulen bieten werden neben der klassischen Informatik auch Spezialwissen zu den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik und IT-Sicherheit im Studium mit an. Diese Inhalte können in den Wahlmodulen selbständig, je nach beruflicher Ausrichtung, gewählt werden.

3-5
3. bis 5. Semester In den weiteren Semestern kommen zusätzliche Fachinhalte aus den Bereichen Elektrotechnik, Rechnertechnik, Softwareentwicklung, Netzwerke und Datenbanken hinzu.

Wir orientieren unsere Studieninhalte des Informatik Fernstudium immer an den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen der Industrie, um Sie so fit für eine regionale oder internationale Karriere zu machen.

6-7
6. und 7. Semester Abgerundet werden die Inhalte des IT Fernstudiums mit den Bereichen Projektplanung und Projektmanagement, damit komplexe Projekte selbständig realisiert werden können.

Vorteile für Unternehmen

Nutzen Sie unser berufsbegleitendes Fernstudium als effektives Werkzeug des strategischen Personalmanagements. Bieten Sie Ihren MitarbeiterInnen das Studium der Technische Informatik zum Beispiel im Mitarbeitergesprächen an und binden Sie sie so an Ihr Unternehmen, indem Sie das Studium mit in die Zielvereinbarung mitaufnehmen.

Nutzen Sie unsere Programme, um Ihre MitarbeiterInnen an Ihr Unternehmen zu binden, denn wertgeschätzte MitarbeiterInnen  wechseln seltener das Unternehmen. Ermöglichen Sie somit Ihren MitarbeiterInnen einen intensiven Kompetenzaufbau neben Beruf und Familie und profitieren Sie als Unternehmen davon.

Bieten Sie unser Online-Fernstudium Ihren Mitarbeitern an, um den Fachkräftemangel effektiv zu begegnen. Indem Sie das Fernstudium mit Ihren Stellenanzeigen bewerben können Sie neue MitarbeiterInnen finden.

Fachliche Weiterentwicklung

  • Neues Fachwissen
    Im Rahmen des Studiums lernen Ihre MitarbeiterInnen die neuesten Techniken, um Ihre Projekte voran zu bringen.
  • Breiteres Einsatzgebiet
    Durch die zusätzliche Kompetenzen können die Ingenieure in verschiedene Projekte eingesetzt werden.
MitarbeiterInnen gewinnen

Durch das Angebot des Fernstudiums für potenzielle Mitarbeiter steigt Ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

MitarbeiterInnen halten

Überlegen MitarbeiterInnen nach der Ausbildung zu studieren, können sie im Unternehmen gehalten werden.

MitarbeiterInnen qualifizieren

Mit der Qualifizierung von vorhandenem Personal können Fachkräfte aus den eigenen Reihen gewonnen werden.

Mehr Motivation

MitarbeiterInnen die nebenberufliche studieren sind motivierter und engagierter in Ihrem Unternehmen.

Start zum Wintersemester 2019/2020

Der berufsbegleitend Bachelorstudiengang Technische Informatik ist in Planung. Er startet voraussichtlich zum Wintersemester 2019/2020. Wir lassen Ihnen Informationen zukommen, sobald es weitere Details gibt.

Technische Informatik Berufsbegleitend - Newsletter

Interessenten