Lebensmittel, Ernährung, Hygiene studieren

Bachelor of Science

Wie werden hochwertige Lebensmittel sicher und nachhaltig hergestellt, verpackt und vertrieben? Was hat es mit den verschiedensten Ernährungsweisen von Detox bis Paleo auf sich? Wie schafft es die Gemeinschaftsgastronomie Tausende von Essensgästen jeden Tag pünktlich zu versorgen? Was muss wann wie gereinigt oder desinfiziert werden, um Lebensmittel, Kosmetika, Pharmazeutika und Medizinprodukte hygienisch einwandfrei zu produzieren? Was macht ein Krankenhaus hygienisch sicher? Wen solche Fragen interessieren, ist im Studiengang Lebensmittel, Ernährung, Hygiene genau richtig.

Der Bachelor-Studiengang Lebensmittel, Ernährung, Hygiene ist äußerst vielseitig und dabei immer praxisorientiert. Er ist die ideale Hochschulausbildung für eine erfolgreiche Karriere als Fach- oder Führungskraft in attraktiven und krisenfesten Branchen. Dazu zählen die gesamte, überwiegend mittelständische, Ernährungswirtschaft, Anbieter von Versorgungs- dienstleistungen, Hersteller von Geräten zur Lebensmittelverarbeitung und -lagerung, Anbieter von Reinigungstechnologie sowie Kosmetik-, Pharma- und Medizintechnikbetriebe.

Ziele des vielseitigen Studiums mit naturwissenschaftlich-technologischem Fokus sind, die Studierenden bestens für einen direkten Berufsstart im Unternehmen oder für ein weiterführendes Masterstudium im In- und Ausland vorzubereiten. Unsere Absolventinnen und Absolventen besetzen qualifizierte Positionen in namhaften Unternehmen in der Region und weltweit. Basis dieses Erfolgs sind die enge Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis, effektive und abwechslungsreiche Lehrmethoden und die moderne Ausrichtung und hervorragende Ausstattung unseres Studiengangs.

Der Bachelorstudiengang Lebensmittel, Ernährung, Hygiene am Standort Sigmaringen kombiniert naturwissenschaftliches Grundwissen mit lebensmittel- und hygienespezifischen, ernährungsphysiologischen, ingenieurwissenschaftlich-technischen, ökologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Sensorische, physikalische, chemische, mikrobiologische und moderne molekularbiologische Analysemethoden ergänzen die Ausbildungsinhalte sinnvoll.

Ist tatsächlich Sägemehl im Fruchtjoghurt? Werden Kühlschränke zukünftig wirklich selbstständig einkaufen und sich mit dem Herd abstimmen? Diese und viele weitere spannende Fragen können Studierende im Studiengang Lebensmittel, Ernährung, Hygiene mit erfolgreich abgeschlossenem Studium beantworten. Sie kennen sich aus mit allen Fragen rund um Lebensmittel, Ernährung und Hygiene und verfügen über eine anwendungsorientierte Ausbildung für den gesamten Bereich der Ernährungswirtschaft sowie für die Branchen Reinigung, Kosmetik, Pharma und Medizintechnik.

Lebensmittel, Ernährung, Hygiene – Studieninhalte

Breite Basis, gezielte Spezialisierung – Inhalte im Studiengang Lebensmittel, Ernährung, Hygiene

Unsere Studierenden erwerben umfangreiche Kenntnisse im Themenfeld Lebensmittel, Ernährung, Hygiene. Neben den berufsnotwendigen Kompetenzen erlernen und stärken sie ihr Selbstmanagement sowie ihre Führungskompetenzen, um bestens auf das Berufsleben vorbereitet zu sein.

1-4
1.-4. Semester In den ersten vier Semestern stehen die naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen im Mittelpunkt. Nach dem 3. Semester vertiefen die Studierenden nach ihren Interessen eine der beiden Wahlrichtungen „Lebensmittel und Ernährung“ oder „Hygiene".

Auszug Module 1.-4. Semester

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie und Physiologie)
  • Einführung ins naturwissenschaftliche Arbeiten (Laborpraktika, Präsentieren)
  • Reinigungs‐ und Hygienetechnik
  • Grundlagen Lebensmittel und Ernährung (u. a. Lebensmittellehre, Sensorik)
  • Seminar zur Berufsorientierung

 

3. Semester

  • Naturwissenschaftlich‐technologische Grundlagen (Statistik, Elektrotechnik)
  • Lebensmittelspezifische Grundlagen (Lebensmitteltechnologie, Prozess‐ und Reinraumtechnik, Mikrobiologie)
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen

4. Semester

  • Versorgungsdienstleistungen und Management
  • Lebensmittelverfahrenstechnik
  • Auswahl von zwei zusätzlichen Wahlpflichtmodulen (z. B. Marketing)
  • Vertiefung in den Studienwahlrichtungen:

Lebensmittel und Ernährung

(u.a. Lebensmittelchemie und ‐analytik, Lebensmittel-verfahrenstechnik, Ernährung, Versorgungsdienstleistungen und Management sowie weitere Wahlmodule)

Hygiene

(u.a. Reinraumtechnik und Qualitätsmanagement, Lebensmittelverfahrenstechnik, Digitalisierung und Automatisierung, Versorgungsdienstleistungen und Management sowie weitere Wahlmodule)

 

5
Praxissemester Studierende bearbeiten im Praxissemester Projekte in einem Unternehmen ihrer Wahl und knüpfen damit erste Kontakte zu möglichen Arbeitgebern.

Praktisches Studiensemester

Das verpflichtende integrierte praktische Studiensemester (IPS) setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

Teil I: Soft Skills

Teil II: Praxissemester im Betrieb mit Praxisbericht

6-7
6.-7. Semester Die Studierenden vertiefen ihr Wissen und bereiten sich durch verschiedene praktische Arbeiten auf den Arbeitsalltag vor. Im siebten Semester schreiben Studierende ihre Bachelor-Thesis vorzugsweise in einem Industrieunternehmen.

Auszug Module 6.-7. Semester

6. Semester

  • Qualitätsmanagement
  • Lebensmittelproduktentwicklung, Lebensmittelrecht
  • Spezialisierung in den Studienwahlrichtungen:

Lebensmittel und Ernährung (u.a. Ernährung, Lebensmittelproduktentwicklung, Gerätetechnik)

Hygiene (u.a. Integrative Hygiene, Mikrobiologie der Lebensmittel, Reinigungs‐ und Hygienemanagement)

  • Auswahl von zwei zusätzlichen Wahlpflichtmodulen (u.a. Catering Management, Angewandte Lebensmittelsensorik)

7. Semester

  • Auswahl verschiedener aktueller Wahlpflichtmodule
  • Projektarbeit
  • Qualitätsmanagement
  • Bachelorthesis

Neuigkeiten aus dem "Lebensmittel, Ernährung, Hygiene"-Studium

Zeige alle News der Hochschule

Lebensmittel, Ernährung, Hygiene – Zukunftsperspektiven

Beste Berufsaussichten in vielen Branchen

Vielfältige und attraktive Berufsoptionen, erstklassige Erfolgsaussichten: So vielfältig wie der Studiengang, so vielseitig sind auch die Perspektiven, die unsere Absolventinnen und Absolventen nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums haben.

Absolventinnen und Absolventen im Studiengang Lebensmittel, Ernährung, Hygiene erwarten als qualifizierte Fach- und Führungskräfte verantwortungsvolle Aufgaben, beispielsweise

  • bei Lebensmittelherstellern (z.B. in Qualitätsmanagement und Entwicklung)
  • in der Verbraucher- und Ernährungsberatung
  • bei Versorgungsdienstleistern, insbesondere in der Gemeinschaftsgastronomie
  • bei Herstellern von Geräten zur Lebensmittelverarbeitung und -lagerung
  • im Bereich Reinigung und Desinfektion
  • bei Herstellern von Kosmetika, Pharmazeutika und Medizinprodukten

Lebensmittel, Ernährung, Hygiene – Vorteile

Lebensmittel, Ernährung, Hygiene studieren – eine sehr gute Wahl

Vielseitiges Studium

Lebensmittel, Ernährung, Hygiene ist ein äußerst vielseitiger, naturwissenschaftlich-technologisch orientierter Studiengang, in dem neben lebensmittelspezifischen, ernährungsphysiologischen, technischen und ökologischen auch betriebswirtschaftliche Kompetenzen vermittelt werden. Durch ein umfangreiches Angebot an aktuellen Wahlmodulen begleiten wir unsere Studierenden dabei, ein individuelles Profil zu entwickeln.

Praxisnahes Lehren und Lernen

Inhaltlich richten wir das Studium an den Erfordernissen der Wirtschaft aus. Unsere Absolventinnen und Absolventen besetzen qualifizierte Positionen in namhaften Unternehmen in der Region und weltweit. Basis dieses Erfolgs ist unter anderem die enge Verknüpfung von Fachkenntnissen mit Soft und Business Skills sowie von Wissenschaft mit Praxis.

Modulares Studium in 7 Semestern

Das Studium ist den internationalen Standards entsprechend modular aufgebaut (210 ECTS Punkte). Wir ermöglichen eine unkomplizierte Einbindung von Studiensemestern an anderen Hochschulen oder Praxissemestern im In- und Ausland.

Hervorragende Karriereperspektiven

Vielfältig, auf die eigenen Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten, am Puls der Zeit: Unseren Absolventinnen und Absolventen im Studiengang Lebensmittel, Ernährung, Hygiene eröffnen sich erstklassige Erfolgsaussichten für anspruchsvolle Tätigkeiten als Fach- oder Führungskräfte in attraktiven dynamischen und krisenfesten Arbeitsfeldern.

Fachlich wissenschaftliche Vertiefung in einem Master‐Programm

Die Masterstudiengänge Facility and Process Design sowie Biomedical Sciences bieten den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Lebensmittel, Ernährung, Hygiene die Möglichkeit zur fachlichen Vertiefung. Dadurch eröffnen sich weitere interessante Perspektiven – in der beruflichen Praxis wie auch in der angewandten Forschung bis hin zur Promotion. Selbstverständlich qualifiziert der Abschluss auch für einschlägige Masterstudiengänge an anderen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und Universitäten im In‐ und Ausland.

Lebensmittel, Ernährung, Hygiene– Erfahrungen

Stimmen von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen

zur Bewerbung